FSC in Österreich

Gut die Hälfte der Fläche Österreichs (47,9 %) ist mit Wald bedeckt, das entspricht 4 Millionen Hektar. 80 % davon werden kommerziell genutzt. Österreich ist ein führender Produzent in der forstbasierten Industrie, bei Papier, Platten und Holzbaustoffen. Viele Global Player und weltmarktführende Unternehmen haben ihren Sitz und Ursprung im Holzland Österreich und tragen zur Bekanntheit des Landes im Bereich Export von Holzprodukten bei. Aufgrund seiner Lage ist Österreich als das Tor zum Osten bekannt. Für CEE-Länder ist Wien die Brücke zu den importierenden Verbrauchsmärkten in Westeuropa.

Aktuell wird der österreichische Markt von FSC Deutschland mitbetreut, hat aber seit 2019 mit Julia Köberl eine eigene Vertretung in Wien. Sie steuert die FSC-Marktentwicklung und -Kommunikation in Österreich. Unterstützend steht den österreichischen Stakeholdern das Team in Deutschland aus den Bereichen Markt, Wald und Kommunikation zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin: Julia Köberl, julia.koeberl@at.fsc.org

Hauptaufgaben von FSC in Österreich

  • Betreuung der FSC-zertifizierten Unternehmen, Interessenten sowie Werbelizenzinhaber im Rahmen der Chain of Custody, Werbung mit FSC sowie Unterstützung bei Beschaffungs- und Nachfrage-Themen
  • Vertretung der Interessen österreichischer Unternehmen bei FSC International, Schnittstelle zu FSC International
  • Unterstützung bei der Beratung zur Erfüllung von gesetzlichen Anforderungen, z.B. EUDR, CSRD, Lieferkettengesetz
  • Presse- und Medienarbeit, Steigerung der Bekanntheit von FSC in Österreich und Beteiligung an öffentlichen Diskussionen zu FSC
  • Informationsarbeit für die Anerkennung des FSC-Systems (naBe, Umweltzeichen u.ä.)
  • Öffentlichkeitsarbeit, Herausgabe von Leitfäden und Infobroschüren, Internetpräsenz, Newsletterkommunikation, Messeauftritte, Bereitstellung von Hilfsdokumenten und Unterstützung bei der Umsetzung neuer Anforderungen, wie etwa Kernarbeitsnormen
  • Information von Waldbesitzern, Unternehmen der Holzwirtschaft und Verbrauchern über Ziele und Instrumentarien nachhaltiger Waldwirtschaft im Sinne des FSC
  • Prüfung der Logonutzung in Publikationen und in Verkaufsmaterialien Dritter
  • Organisation und Durchführung österreichspezifischer Schulungen und Veranstaltungen rund um die Chain of Custody

06.03.24, 14:00 – 16:00 Uhr, online

Kostenloses EUDR-Update für österreichische Interessierte

Unternehmen setzen auf FSC

Mehr als 500 FSC-zertifizierte Standorte in der Forst- und Holzlieferkette bestätigen die Relevanz von FSC in Österreich. Sie haben die Vorteile der FSC-Zertifizierung für einen verbesserten Marktzutritt erkannt. Unternehmen eröffnet die FSC-Zertifizierung die Chance, neue Märkte zu erschließen, ihren Marktanteil zu steigern und unter Umständen sogar einen Mehrpreis für einzelne Produkte zu erzielen. Gegenüber anderen Marktteilnehmern haben FSC-zertifizierte Unternehmen einen Vorsprung wenn es darum geht, den verantwortungsvollen Umgang mit Waldressourcen glaubhaft zu kommunizieren: Sie profitieren vor allem von der hohen Glaubwürdigkeit und dem positiven Image des FSC-Kennzeichens.

FSC-Gruppenzertifizierung: Erleichterter Zugang für kleine Unternehmen

Die FSC-COC-Gruppenzertifizierung vereinfacht kleinen Verarbeitungs- und Handelsbetrieben den Zugang zur FSC-Zertifizierung. Es ist ein wirksames Modell, das sich auch in Österreich bewährt hat. Die Teilnahme an COC-Gruppen ist kleinen Betrieben vorbehalten. „Klein“ ist für Österreich wie folgt definiert:

  • max. 15 Beschäftigte, Vollzeitäquivalent (unabhängig vom Umsatz); ODER
  • max. 1 Mio. USD Jahresumsatz* (unabhängig von der Mitarbeiterzahl)

Bei Interesse an Gruppenzertifizierungen stehen Ihnen für weitere Informationen die Gruppenleitungen in Österreich zur Verfügung.

Werben mit FSC

Nutzungslizenz für den Endkundenhandel in Österreich

 

Waldzertifizierung in Österreich

Neuer Zertifizierungsstandard seit März 2023

FSC-Ski

Skination Österreich setzt auf Nachhaltigkeit

FSC-Schulungen

Online-Seminare oder Trainings und Schulungen in Österreich und Deutschland