Die Produktkettenzertifizierung

Vom Wald ins Wohnzimmer

FSC-Produktkettenzertifizierung (© Juan Carlos Reyes)© Juan Carlos ReyesIn FSC-zertifizierten Wäldern wird Holz nach hohen ökologischen und sozialen Standards produziert. Dafür steht der FSC weltweit. Mit den FSC-Labels gibt er dem Verbraucher die Möglichkeit, sich bewusst für Produkte aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft zu entscheiden.

Um sicherzustellen, dass Produkte, die das FSC-Label tragen, auch tatsächlich aus den entsprechenden Rohstoffen hergestellt wurden, setzt der FSC das bewährte Instrument der Produktkettenzertifizierung (englisch: Chain of Custody [COC]) ein: Dazu muss jedes Unternehmen in der Produktkette, vom Wald bis zum Endkunden, ein innerbetriebliches Verfahren aufbauen, das sicherstellt, dass FSC-zertifizierte Materialien jederzeit identifizierbar bleiben. Hält das Unternehmen alle Regeln ein, wird ihm das FSC-Zertifikat verliehen. Dieses berechtigt dann dazu, mit FSC zu werben und die zertifizierten (End-)Produkte mit dem FSC-Label auszuzeichnen.

Unternehmen eröffnet die FSC-Zertifizierung die Chance, neue Märkte zu erschließen, ihren Marktanteil zu steigern und unter Umständen sogar einen Mehrpreis für einzelne Produkte zu erzielen. Gegenüber anderen Marktteilnehmern haben FSC-zertifizierte Unternehmen einen Vorsprung wenn es darum geht, den verantwortungsvollen Umgang mit Waldressourcen glaubhaft zu kommunizieren: Sie profitieren vor allem von der hohen Glaubwürdigkeit und dem positiven Image des FSC-Siegels.

Untenstehend können Sie die COC-Broschüre kostenfrei herunterladen und erhalten darin wertvolle Tipps, die Sie auf dem Weg hin zu einer FSC-Zertifizierung begleiten.

FSC Standards bestellen

Alle Zertifizierungsstandards stehen in englischer Version auf der Seite des FSC International zum Download bereit.
Die deutschen Übersetzungen der Standards können hier kostenfrei heruntergeladen werden.

weiterlesen …

© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213