Warenzeicheneinsatz

Einsatz der FSC®-Warenzeichen

FSC-zertifizerte Produkte bewerben! (© FSC Deutschland)© FSC DeutschlandDer bekannteste Einsatz der FSC®-Warenzeichen ist der zur Kennzeichnung FSC-zertifizierter Produkte. Damit zeigen FSC-zertifizierte Unternehmen, dass bei ihren Produkten der Materialeinsatz entsprechend der FSC-Regeln stattfindet. Es dürfen nur zertifizierte Materialien aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft, kontrolliertes Holz oder Recyclingmaterial eingesetzt werden - in der dem Kennzeichen entsprechenden zulässigen Zusammensetzung. Die Warenzeichen werden von FSC-zertifizierten Unternehmen zudem für werbliche Zwecke eingesetzt. Da die FSC-Warenzeichen registriert und geschützt sind, können Unternehmen, welche nicht zertifiziert sind, die Warenzeichen nach Vereinbarung einer Nutzungslizenz zur Bewerbung FSC-gekennzeichneter Fertigprodukte und des eigenen Engagements verwenden. Alle Unternehmen, die die FSC-Warenzeichen einsetzen möchten, müssen entweder FSC-zertifiziert sein oder eine gültige Warenzeichen-Nutzungslizenz vorliegen haben. Organisationen, die nicht kommerziell tätig sind, wie Umweltorganisaionen, Bildungseinrichtungen, Medien oder Organisationen mit FSC-Zertifizierungsdienstleistungen, dürfen die FSC-Warenzeichen nach vorheriger Genehmigung ohne Lizenz verwenden.

Die FSC-Warenzeichen können auf drei Arten eingesetzt werden:

  • Auf einem Produkt, einer Verpackung oder in Lieferdokumenten
  • In der Kommunikation und zur Bewerbung FSC-zertifizierter Produkte (z.B. auf Webseiten, Flyern, Prospekten, Messen, in sozialen Medien, Anzeigen oder im TV)
  • Für Bildungszwecke oder in der Presse

Was darf eine Druckerei auf FSC-zertifiziertem Papier schreiben?
Beim Bedrucken von Papier und Karton gelten die gleichen Kennzeichnungsregeln wie bei anderen Produkten auch. Selbst wenn das Material als FSC-zertifiziert eingekauft wurde, sind Sätze wie „auf FSC-Papier gedruckt“ o.ä. nicht einfach so möglich. Als Produktketten-Zertifizierung setzen wir voraus, dass jeder Verarbeitungsschritt zertifiziert ist und somit der korrekte Einsatz des Materials überprüft werden kann. Dies umfasst auch Druckereien, denn beim Bedrucken und Verarbeiten von Papier entsteht ein neues Produkt. Den Papieren ist die Zertifizierung ohne Überprüfung nicht anzusehen. Nur mit einer geschlossenen Produktkette können wir nachvollziehen, dass das Material aus einem FSC-zertifizierten Wald am Ende auch in einem Produkt steckt – und erst dann darf ein FSC-Kennzeichen mit einer Zertifizierungsaussage darauf erscheinen. Wenn die Druckerei zertifiziert ist und die Printprodukte mit FSC kennzeichnet, können jedoch zusätzlich Sätze wie „auf FSC-Papier gedruckt“ verwendet werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie uns sehr gerne dazu an!

Je nachdem, wie und von wem die FSC-Warenzeichen eingesetzt werden sollen, gelten verschiedene Vorgaben:


FSC-zertifizierte Unternehmen (Chain-of-Custody und Forest Management)

Chain-of-Custody- und Forest-Management-Zertifikatsinhaber sind berechtigt, die FSC-Warenzeichen nach Genehmigung durch die zuständige Zertifizierungsstelle einzusetzen. Nähere Informationen erhalten Sie hier.


Unternehmen oder Organisationen, die nicht FSC-zertifiziert sind

Um die FSC-Warenzeichen verwenden zu dürfen müssen sich nicht-zertifizierte Unternehmen entweder zertifizieren lassen oder eine Warenzeichen-Nutzungslizenz beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie hier. Vereine und andere nicht-kommerzielle Organisationen sowie Medien können sich für eine einmalige Genehmigung direkt an service at fsc-logo point de wenden.


Bitte beachten Sie: eine FSC-Mitgliedschaft berechtigt Sie nicht automatisch zur Verwendung der FSC-Warenzeichen. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an service at fsc-logo point de. Informationen zur Mitgliedschaft erhalten Sie hier.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213