So funktioniert die FSC-Waldzertifizierung

FSC-WaldzertifizierungSchön, dass Sie sich für eine FSC-Zertifizierung interessieren! Mit einer FSC-Zertifizierung wird Forstbetrieben bescheinigt, dass sie ihren Wald nach hohen ökologischen und sozialen Standards bewirtschaften.
Die wichtigsten Aspekte einer FSC-Waldzertifizierung finden Sie links unter der Rubrik "FSC im Deutschen Wald".
Wichtig zu wissen: Eine Zertifizierung geschieht durch unabhängige Zertifizierungsstellen (Kontakte s. links). Der FSC stellt selbst keine Zertifikate aus, wir helfen bei Fragen aber gerne weiter, zum Beispiel über die Möglichkeit der FSC-Gruppenzertifizierung (je nach Region). Schreiben Sie am besten eine E-Mail mit Ihren wichtigsten Daten (Waldfläche, grobe Lageangabe, Kontaktmöglichkeit) an folgende Adresse:
wald at fsc-deutschland point de. Wir melden uns in den nächsten Tagen gerne zurück!


Die 5 Schritte zur Waldzertifizierung

1) Kontaktaufnahme mit einer Zertifizierungsorganisation und formaleAntragstellung
Zunächst werden Sie mittels eines Formulars um einige Grundinformationen zu Ihrem Forstbetrieb gebeten. Die Zertifizierungsorganisation erteilt Ihnen anschließend Auskunft über das weitere Verfahren und über die Zertifizierungskosten. Diese sind variieren mit der Betriebsgröße und Komplexität des Betriebes bzw. Gruppe. Formal beginnt die Zertifizierung mit dem Ausfüllen eines Antragsformulars.

2) Erstbesuch / Voraudit
Ein Voraudit ist v.a. bei sehr großen Forstbetrieben u.U. sinnvoll. Es erfolgt auf Grundlage der Dokumentation zur Betriebsplanung und in Form einer Kurzprüfung Ihrer Waldfläche. Ziel ist die frühzeitige Erkennung und Korrektur möglicher Schwachstellen im Hinblick auf die einzuhaltenden Richtlinien.

3) Betriebsprüfung / Zertifizierungsaudit
Ein forstlicher Gutachter überprüft die Bewirtschaftung Ihres Waldes und die vorhandene Dokumentation auf Übereinstimmung mit dem Deutschen FSC-Standard. Im Vorfeld werden Interessenparteien konsultiert (Befragungen von Personen, Organisationen oder Unternehmer im Umfeld). Durch Überprüfung Ihres Holzverkaufssystems wird die ordnungsgemäße Verwendungdes FSC-Logos sichergestellt.

4) Erstellung des Zertifizierungsberichts
Im Anschluss an die Betriebsprüfung wird ein Bericht erstellt. Oft sind darin Empfehlungen enthalten, in welchen Bereichen die Waldbewirtschaftung verbessert werden kann bzw. sollte. Als Waldbesitzer haben Sie Gelegenheit, die Inhalte vor der endgültigen Beurteilung zu kommentieren. Unabhängige Experten überprüfen den Zertifizierungsbericht u.a. dahingehend, ob eventuelle Auflagen angemessen sind.

5) Zertifikatserteilung und -laufzeit
Entspricht Ihre Waldbewirtschaftung dem Deutschen FSC-Standard, erfolgt dieZertifikatsaustellung, in der Regel für die Dauer von 5 Jahren. Sie können dann Holz mit dem FSC-Warenzeichen vermarkten. Durch jährliche Folgeprüfungen wird die Einhaltung der FSC-Standards sichergestellt und geprüft, ob ggf. erteilte Auflagenerfüllt wurden. Eine Zusammenfassung des jährlichen Zertifzierungsberichts wird auf der Homepage des Zertifizierers und in der offiziellen FSC-Zertifikatsdatenbank veröffentlicht.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213