Allgemeine Teilnahme- und Geschäftsbedingungen für Trainings- und Fortbildungsveranstaltungen

Stand: 22.5.2020

1.Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln gegenwärtige und künftige Geschäfts- und Vertragsbeziehungen zwischen FSC DEUTSCHLAND (Gutes Holz Service GmbH) und dem Leistungsempfänger von Seminaren, Workshops oder anderen Formaten, online (im Weiteren Webinar) oder als Präsenzveranstaltung –im Folgenden KUNDE genannt. Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des KUNDEN werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, FSC DEUTSCHLAND stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zuihrer Wirksamkeit der Textform.

2.Vertragsschluss
Die Anmeldung des KUNDEN stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrags über die Teilnahme an einem Webinar dar. Die Anmeldung wird von FSC DEUTSCHLAND in jeder Form (Online, per Post, Fax, EMailoder per Telefongespräch) akzeptiert. Mit Zugang der Bestätigung (in Textform, in der Regel per E-Mail) von FSC DEUTSCHLAND zur Anmeldung beim KUNDEN kommt der Vertrag über die Teilnahmezustande. Mit Anmeldung erklärt der KUNDE seine Zustimmung zu diesen Allgemeinen Teilnahme- und Geschäftsbedingungen. Die verbindliche Korrespondenz seitens FSC DEUTSCHLAND gegenüber dem KUNDEN erfolgt ausschließlich per E-Mail. Es obliegt dem KUNDEN sicherzustellen, die technischen Vorkehrungen zutreffen, die einen E-Mail-Empfang sicherstellt.

3.Mitwirkungspflichten des KUNDEN bei online Trainings- und Fortbildungsveranstaltungen
Zur Teilnahme muss der KUNDE die nötigen technischen Bedingungen eigenverantwortlich erfüllen (z. B. stabile Internetverbindung, Software-Installation von in der Regel Zoom, Goto-Meeting oder Teams,aktuelle Browserversion, Lautsprecheroder Headset). Der KUNDE erhält spätestens zwei Werktage vor der Veranstaltung die Zugangsdaten an seine bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse. Für die Prüfung und Sicherstellung der technischen Voraussetzungen ist der KUNDE selbst verantwortlich. Ein etwaiger Ausfall der technischen Voraussetzungen des KUNDEN entbindet nicht von der vertraglichen Zahlungspflicht. Der KUNDE ist verpflichtet, die Zugangsdaten sorgfältig aufzubewahren, nicht an unberechtigte Dritte weiterzugeben und vor deren Zugriff zu schützen. Der KUNDE ist ferner verpflichtet, die angegebenen Anmeldedaten, insbesondere die Kontaktdaten, aktuell zu halten. Dem KUNDEN werden Seminarunterlagen entweder vorab, elektronisch, postalisch oder während des Seminares zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus ist es dem KUNDEN nicht gestattet, Ton- oder Videoaufnahmen oder Screenshots von den Trainingsmaterialien, Ansichten auf dem eigenen Endgerät, den Teilnehmern oder den Trainern zu machen, zu speichern oder an Dritte weiterzugeben.

4.Nutzung der Trainingsmaterialien
Die elektronisch oder gedruckt bereitgestellten Trainingsmaterialien sind für den eigenen Gebrauch gedacht. Eine Vervielfältigung und Weitergabe an Dritteist untersagt. Davon unbelassen ist der Einsatz innerhalb der gleichen Organisation (Arbeitgeber) und im direkten Einsatz im Rahmen von Beratungsleistungen.

5.Durchführung der Veranstaltungen
Der FSC DEUTSCHLAND beschreibt den Inhalt, die Dauersowie die Lernziele und ausgehändigten Unterlagen aufseiner Website und stellt sicher, dass eine Leistung indem dort beschriebenen Inhalt und Umfang stattfindet. Der FSC DEUTSCHLAND macht von den Veranstaltungen keine Ton- oder Videoaufnahmen oder Screenshots der Ansicht auf Endgeräten oder der Teilnehmer. Sollten zu Trainings- oder Werbezwecken Ton- oder Videoaufnahmenoder Screenshots der Ansicht auf Endgeräten oder den Teilnehmern gemachte werden, so wird FSC DEUTSCHLAND dazu gesondert und einzeln von den KUNDEN eine schriftliche Zustimmung erbeten.

6.Seminargebühren, Zahlungsbedingungen
Insofern der Kunden nicht rechtzeitig (siehe Punkt 5) vom Vertrag zurückgetreten ist oder die Veranstaltung aus anderen wichtigen Gründen nicht stattgefunden hat, ist die dem KUNDEN zugesandte Rechnung zubegleichen.

7.Rücktritt, Stornokosten, Umbuchung
Veranstaltungen kann der KUNDE nur in Textform (per Post, Fax oder E-Mail) stornieren. Anstelle einer Stornierung kann der KUNDE kostenlos einen Ersatzteilnehmer benennen.
Bei Stornierung fallen folgende Gebühren an:

Bei Präsenzveranstaltungen:
-Stornierung bis 14 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos
-Stornierung vor dem Veranstaltungstag innerhalbvon 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn 50 Prozentder Teilnahmegebühr zzgl. Mehrwertsteuer
-Stornierung am Veranstaltungstag oder Nicht-Erscheinen 100 Prozent derTeilnahmegebühr zzgl. Mehrwertsteuer

Bei Webinaren:
-Stornierung bis 7 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos
-Stornierung vor dem Veranstaltungstag innerhalbvon 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn sowie Nicht-Login/Nicht-Teilnahmedes Teilnehmers 100 Prozent der Teilnahmegebühr zzgl. Mehrwertsteuer.

Für die Einhaltung der Stornierungsfristen gilt das Datumdes Post-/E-Mail-Eingangs bei FSC DEUTSCHLAND. Stornogebühren werden in der entsprechenden Höhe mitggf. bereits geleisteten Gebührenanzahlungenverrechnet.

8.Widerrufsrecht für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen
Das Trainings- und Fortbildungsangebot steht privaten Verbrauchern im Sinne des §13 BGB nicht zur Verfügung, von daher gelten die Rechte zu Fernabsatzverträgen nicht.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213