Hat Waldzertifizierung in Entwicklungsländern Vorteile für die Umwelt? Erkenntnisse aus mexikanischen Anträgen auf Korrekturmaßnahmen (2014)

Autoren: Blackmen, Raimondi und Cubbage
Jahr: 2014
Veröffentlichung: Resources for the Future

Link zur Studie (Englisch): http://www.unece.lsu.edu/certificate_eccos/documents/2015Mar/ce15-15.pdf

Zusammenfassung von FSC Deutschland:
Die Studie analysiert Korrekturmaßnahmen (Corrective Action Requests = (CARs)), die im Rahmen der Waldprüfung durch Auditoren von zertifizierten Unternehmen in Mexiko gefördert wurden. Der Gedanke hinter der Analyse von Korrekturmaßnahmen ist, dass die Effekte von Zertifizierung besonders dann deutlich wahrnehmbar sind, wenn zertifizierte Unternehmen aktiv die bestehende Bewirtschaftung ändern müssen, nachdem eine Zertifizierungsstelle eine Korrekturmaßnahme fordert.
Die Studie zeigt, dass die zertifizierten Unternehmen weniger CARs erhalten, je länger sie zertifiziert sind. Die meisten der analysierten Korrekturmaßnahmen in Mexiko beziehen sich auf soziale und legale Aspekte (44%) der Zertifizierung. 26% der Korrekturmaßnahmen beziehen sich auf weitere Fragen der Waldbewirtschaftung.
Die spezifischen Korrekturmaßnahmen sind in der Kategorie Kommunikation und Konfliktlösung angesiedelt (333, 29%), gefolgt von Aufforstung und Regenerierung (181, 16%) und in besonders geschützten Waldbereichen (115, 10%).
Insgesamt wurden weniger Korrekturmaßnahmen zu Belangen von Umweltfragen oder des Waldmanagements gefunden (42%), im Vergleich zu sozialen Korrekturmaßnahmen (57%). Tabelle 5 in den Studien gibt einen guten Überblick.
Weil dies ein eher unerwartetes Ergebnis ist, formulieren die Autoren die folgende Hypothese:

Forstbetriebe im Mexico haben in den Jahren vor der FSC-Zertifizierung bereits viel in ihrer Bewirtschaftungspraxis geändert. Darum beziehen die meiste Korrekturmaßnahmen sich auf den sozialen Aspekt der Zertifizierung.

Außerdem ist es wohl so, dass Forstbetriebe, die sich zertifizieren lassen, tendenziell schon zu den nachhaltigeren Betrieben gehören. Dadurch hat diese CAR-Analyse eine logische Limitierung, Korrekturmaßnahmen werden immer erst im Nachgang ermittelt.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213