FSC – Beteiligung und Beschwerden

Teilnahme als Bürger und umfangreiches Konfliktmangement

Beteiligung an der FSC-Wald-Zertifizierung – Chancen für Verbände und Bürger (© FSC Deutschland)© FSC DeutschlandDer FSC findet immer mehr Unterstützer – doch zunehmende Bekanntheit und Wachstum bedeuten auch zunehmende Kritik. Ein zentrales Anliegen des FSC ist, Konflikten offen zu begegnen und, falls erforderlich, auch das FSC-System anzupassen. Die Beteiligung von Interessenvertretern spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Bürger und Verbände bringen sich ein - Chancen zur Beteiligung an der FSC-Zertifizierung
Das FSC-System lebt maßgeblich von der Beteiligung aller Menschen, die Interesse am Wald haben. Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, sich einzubringen:

  • Kritische Anfragen zu einem Forstbetrieb werden entweder direkt an diesen oder an die Zertifizierungsstelle gestellt. Die entsprechende Zertifizierungsstelle kann dabei dem aktuellen Zertifizierungsbericht des Forstbetriebs entnommen werden (hier gelangen Sie zu den Berichten).
  • Als FSC-Mitglied können Sie außerdem auch direkt am Prozess der Standardentwicklung teilnehmen.
  • Auch Bürger und Interessenvertreter (Stakeholder) können sich aktiv im Rahmen der FSC-Zertifizierung im Wald einbringen. Zum Beispiel bei Vor-Ort-Audits.
    Ausführliche Informationen zum FSC-Beteiligungsverfahren sind in der Broschüre „Beteiligung an der FSC®-Waldzertifizierung“ zusammengestellt.

© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213