Aktuelles

Nachrichten und Themen rund um unsere Aktivitäten


Dienstag, 05 Oktober 2021
Aktionsbündnis zeigt Flagge gegen Raubholz auf Gorch Fock

Aktivist:innen demonstrieren für dein Einhaltung von Beschaffungsrichtlinien – Raubholz?! Illegal ist nicht egal! (© ROBIN WOOD)© ROBIN WOOD

Aktivist:innen demonstrieren auf Kieler Förde


Mit Bannern, Pfiffen und vielen kleinen Booten machten am Montag (4.10.2021) über 40 Aktivist:innen auf den Verbau von sogenanntem Burma-Teak aus Myanmar auf dem Segelschulschiff der Gorch Fock aufmerksam. Damit setzte das Aktionsbündnis der Umweltschutzorganisationen ROBIN WOOD, WWF, Deutsche Umwelthilfe, Rettet den Regenwald sowie der Zertifizierungsorganisation FSC Deutschland ein Zeichen gegen die Zerstörung wertvoller Naturwälder und für eine globale Verantwortung. Im Zentrum der Kritik stand dabei die unglaubliche Ignoranz von verantwortlichen Behörden, welche entgegen der geltenden Richtlinien Holz aus Raubbau an Deck des Schiffes verbauen ließen.

Kreativer Protest Steuergelder für Raubholz (© ROBIN WOOD)© ROBIN WOODMit ihrem kreativen Protest mit Seekajaks, Kanus, Segel- und Schlauchbooten sowie einem über 16 Meter langem schwimmenden Banner mit der Aufschrift „Raubholz zum Kentern bringen“, waren die Aktivist:innen ein bunter Kontrast zur Parade mit Kriegswaffen und Blasmusik der Bundeswehr. Die Versuche von Bundeswehr, Beschaffungsamt und der für die Kontrolle von Holzimporten zuständigen Kontrollbehörde Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) die Affäre einfach auszusitzen, wurden damit vereitelt. Die teils kontroversen Gespräche der Aktivist:innen mit Passanten und Marine-Enthusiasten, die die Rückkehr der Gorch Fock verfolgten, zeigten deutlich, dass nur wenigen bewusst war, unter welchen Bedingungen die Planken des Schulschiffs erneuert wurden.

Die Botschaft des Aktionsbündnisses war damit klar: Die Zerstörung von Wäldern für schicke Segelschiffe ist in Zeiten von Klimakrise und Artensterben inakzeptabel. Wenn Holz mit Steuermitteln eingekauft wird, muss dies auch aus nachweislich nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Denn: Illegal ist nicht egal!


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213