Aktuelles

Nachrichten und Themen rund um unsere Aktivitäten


Donnerstag, 15 Juli 2021
Offener Brief: Holzimporteure fordern mehr FSC-zertifizierte Fläche in Brasilien

Offener Brief dieser Holzimporteure


Eine Gruppe um den Holzhändler KEFLICO, zu der auch die deutschen und österreichischen Holzhändler Cross Trade, ESPEN Holz, Mühlbauer Holz, Biomaderas und Kahrs gehören, repräsentieren ein bedeutendes Importvolumen von Holz aus Brasilien für den europäischen Markt. Gemeinsam mit anderen Holzhändlern fordert die Gruppe mehr FSC-zertifizierte Flächen in Brasilien. In einem offenen Brief an die brasilianische Forstwirtschaft wollen die Unterzeichner den Markt für mehr nachhaltig erzeugtes Holz motivieren. Außerdem benennen sie die aktuellen und in Zukunft erwarteten Marktanforderungen in Europa.


Als größter Regenwald der Welt ist der Amazonas ungemein wichtig für die Artenvielfalt unseres Planeten. Gleichzeitig sind diese Wälder eine wichtige Quelle für Tropenholz. Der offene Brief richtet sich an Forstbehörden, Waldbewirtschaftende und Eigentümer im brasilianischen Amazonasgebiet und zeigt den Bedarf an mehr FSC-zertifizierten Lieferungen aus ihren Wäldern auf. Unternehmen aus der gesamten europäischen Holzimportindustrie haben unterzeichnet, um ihre Unterstützung auszudrücken. Der Brief macht auf die aktuellen Trends und die Nachfrage nach Holz aus verantwortungsvollen Quellen aufmerksam und zeigt auf, wie Holz aus dem Amazonasgebiet eine Rolle für die Zukunft der nachhaltigen Forstwirtschaft spielen kann.

Die Unterzeichner des Briefes bekunden ihr Interesse für:

  • Holz aus guter und nachhaltiger Herkunft und zerstörungsfreie Abholzungsmethoden.
  • Waldbewirtschaftungspraktiken, die eine langfristige Waldproduktion gewährleisten.
  • FSC-zertifiziertes Holz, einschließlich weniger bekannter Holzarten.

Wenn es darum geht, eine Zertifizierung zu erreichen, zögern Waldbesitzende häufig, da die Nachfrage nach zertifizierten Produkten zu unsicher sei. Mit dieser Initiative äußern europäische Käufer ein konkretes Statement, nämlich dass sie bereit sind, ihre eigenen FSC-zertifizierten Angebot zu erhöhen und somit eine Steigerung der Produktion von FSC-Materialien zu fördern. Die Forderungen nach einer verantwortungsvollen Waldbewirtschaftung und einer entsprechenden Dokumentation werden bereits weltweit verstärkt umgesetzt. Für brasilianische Waldbesitzenden bietet dies großes Potential sich zertifizieren zu lassen.

Die FSC-Zertifizierung steigert den Wert der Wälder und schützt sie gleichzeitig für zukünftige Generationen. Durch die Initiative des offenen Briefes machen die europäischen Holzimporteure deutlich, dass sie eine Vergrößerung der zertifizierten Flächen in Brasilien unterstützen und daran arbeiten werden, den Marktanteil von verantwortungsvoll erzeugtem Holz zu erhalten. Es ist ein bedeutender Schritt nach vorne und ein ermutigendes Zeichen, dass die Zusammenarbeit Aller sicherzustellen kann, dass Tropenholz aus dem Amazonasgebiet eine wichtige und nachhaltige Ressource auch für nachfolgende Generationen bleibt.

Der dänische Importeur Keflico fungiert als Sekretär der Gruppe.

Kontaktinformationen:
Kasper Kopp, Head of Sourcing & Compliance bei Keflico A/S, E-Mail: kk@keflico.com

Der vollständige Brief kann unten in englischer Sprache eingesehen werden.



© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213