Aktuelles

Nachrichten und Themen rund um unsere Aktivitäten


Donnerstag, 29 April 2021
Nachhaltigkeitsziele von toom Baumarkt

 (© toom Baumarkt)© toom Baumarkt


Für toom Baumarkt ist Nachhaltigkeit ein zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Dazu gehört, dass insbesondere auch im Bereich der Produkte Verantwortung übernommen wird und das Unternehmen den Kunden möglichst viele nachhaltige Alternativen bieten will.
Toom Baumarkt ist davon überzeugt, dass man bei Holzprodukten nur verantwortungsvoll handeln kann, wenn man auf nachhaltige Forstwirtschaft und eine transparente Lieferkette setzt. Dazu gehört am Beginn der Wertschöpfung eine Bewirtschaftung der Wälder, die auch für künftige Generationen einen Wert bieten kann ohne die globalen Herausforderungen wie Klimawandel und den Verlust an Biodiversität aus den Augen zu lassen. Dies kann weltweit nur durch intakte Wälder erreicht werden.

Das Unternehmen ist seit 2018 Mitglied beim FSC Deutschland und im stetigen Austausch mit der Organisation. Vor allem sieht toom Baumarkt es als wichtig an, seine Erfahrungen als großer deutscher Vertreter der Baumarktbranche mit in die Weiterentwicklung des FSC Systems einfließen zu lassen und einen Beitrag für nachhaltige und entwaldungsfreie Lieferketten zu leisten. Auch versteht sich das Unternehmen als Multiplikator, um Verbraucher*innen für das Thema nachhaltiger Holzprodukte zu sensibilisieren. Daher setzt toom Baumarkt sowohl auf den kontinuierlichen Ausbau des Sortiments an zertifizierten Produkten und Verpackungen als auch auf die ständige Kommunikation über Beilagen, Kataloge, Pressearbeit, Social Media, Online und vor Ort in den Märkten.

Auch über den Bereich der Holzprodukte hinaus setzt toom an vielen Stellen an, um eine nachhaltige Entwicklung weiter voranzutreiben. Dazu gehört zum Beispiel die Strategie bis 2025 zu 100% Torf in den Blumenerden durch nachwachsende Alternativen wie Holzfasern und Grünschnittkompost zu ersetzen. Zudem bringt toom das Thema Artenschutz in jeden Garten und auf jeden Balkon, indem „insektenfreundliche“ Pflanzen angeboten werden, die vom Entomologen auf ihre Nützlichkeit für verschiedenen Insektenordnungen untersucht wurden. So können Kund*innen gezielt Pflanzen und Sämereien kaufen, die für Honigbienen, Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge geeignet sind und so ihr eigenes Insektenparadies zuhause entwickeln.

Mehr Infos unter www.toom.de/nachhaltigkeit

Dieser Artikel basiert auf einer Kooperation zur FSC-Vollversammlung 2021.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213