Aktuelles

Nachrichten und Themen rund um unsere Aktivitäten


Montag, 07 Juni 2021
Gute Arbeitsbedingungen in der globalen Holz- und Papierlieferkette des FSC

Der FSC Standards verbessert die Situation der Arbeiter in Namibia – Durch die Entbuschung und Verkohlung werden zahlreiche Arbeitsplätze auf dem Land geschaffen. (© FSC International)© FSC International

Der FSC hat mit Gültigkeit ab September 2021 (vordermals Mai 2021) eine neue Version des von mehr als 70.000 zertifizierten Betrieben angewendeten Produktkettenstandards verabschiedet. Die Version V3-1 des FSC-STD-40-004 enthält nun überprüfbare Anforderungen an die Einhaltung sozialer Standards, abgeleitet von den Kernkonventionen der Internationalen Arbeitsorganisation.


Unternehmen müssen nicht nur eine Erklärung abgeben, sondern haben auf der Grundlage einer der Zertifizierungsstelle vorzulegenden Selbsteinschätzung darzulegen, dass die FSC-Anforderungen zu Arbeitnehmerrechten eingehalten werden. Alle COC-Zertifikatsinhaber weltweit müssen die Einhaltung der Kernarbeitsnormen bis zum 31.12.2022 nachweisen.

Am 15. Januar 2021 genehmigte der Vorstand von FSC International die Ergänzung im FSC-Produktkettenstandards FSC-STD-40-004, sowie die Anforderungen für die Zertifizierungsstellen zur Evaluation von Produktkettenzertifikaten (FSC-STD-20-011) um die FSC-Kernarbeitsnormen, die auf den ILO-Kernkonventionen basieren. Der Standard FSC-STD-40-004 wurde auch auf der Grundlage von Auslegungen und FSC-Anweisungen im Detail aktualisiert. Den Versionsvergleich und weitere Informationen zu diesem Prozess finden Sie auf der dazugehörigen Projektseite des internationalen FSC Sekretariates: https://fsc.org/en/current-processes/incorporating […]

FSC Deutschland stellt seit 4.3.2021 eine Englisch-Deutsche Fassung des Standards zum Download kostenfrei zur Verfügung. Wir arbeiten außerdem an unterstützenden Materialien zur Einführung der neuen Version.

Rechte der Waldarbeitenden
Seit der Gründung im Jahr 1994 werden in FSC-zertifizierten Wäldern die Grundelemente der internationalen Kernarbeitsnormen umgesetzt. Das soziale und wirtschaftliche Wohlergehen wird derzeit auf 226.000.000 Hektar der globalen Waldfläche abgesichert (Stand Juni 2021, Quelle). Die Zertifizierungsanforderungen beinhalten grundlegende Elemente zur effektiven Abschaffung von Kinderarbeit, zur Beseitigung aller Formen von Zwangs- oder Pflichtarbeit, zur Beseitigung von Diskriminierung in Bezug auf Beschäftigung und Beruf, zur Achtung der Vereinigungsfreiheit und zur effektiven Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen.
Mehr über Arbeitnehmerrechte im FSC-System: https://fsc.org/en/for-people/workers


Im Detail umfassen die Änderungen des FSC-STD-40-004 V3-1 FSC-Standard für die Produktkettenzertifizierung Folgendes:

  • Abschaffung von Kinderarbeit, Beseitigung aller Formen von Zwangs- oder Pflichtarbeit, Beseitigung von Diskriminierung in Bezug auf Beschäftigung und Beruf, Achtung der Vereinigungsfreiheit und wirksame Anerkennung des Rechts auf Tarifverhandlungen
  • Verabschiedung und Umsetzung von Grundsatzerklärung(en), die die FSC-Kernarbeitsnormen umfassen
  • den Nachweis der Einhaltung durch die Zertifizierung mit anderen Sozialzertifizierungen
  • eine Option für andere Organisationen, wie z. B. Zertifizierungsstellen, Zertifizierungsprogramme einzureichen, die den FSC-Kernarbeitsnormen entsprechen
  • die Einbeziehung eines risikobasierten Ansatzes über Selbstbewertungen, in denen Organisationen beschreiben, wie sie die Anforderungen in ihren Betrieben anwenden
  • detaillierte Darstellung und Vorlagen für die Selbsteinschätzung der Zertifikatsinhaber

Der FSC-STD-20-011 V4-2 zur Evaluierung von Produktkettenzertifikaten, der die Anforderungen für die Zertifizierungsstellen enthält, wurde in den folgenden Punkten geändert:

  • zusätzliche Anforderungen an Zertifizierungsstellen/Auditoren, Interviews mit Vertretern zu führen
  • eine Anforderung an Zertifizierungsstellen/Auditoren, zu überprüfen, ob der Zertifikatsinhaber die Grundsatzerklärung(en) angenommen und umgesetzt hat
  • eine Anforderung an Zertifizierungsstellen, ein System zu entwickeln und zu implementieren mit dem Auditoren die Selbsteinschätzung der Organisation und ihre Konformität mit den FSC-Kernarbeitsnormen bewerten können

Hier finden Sie die Originalmeldung des FSC Sekretariates, die dieser Nachricht zugrunde liegt: https://fsc.org/en/current-processes/incorporating […]


Für weitere Informationen zu den überarbeiteten Standards wenden Sie sich bitte an Ulrich Malessa (ulrich.malessa@fsc-deutschland.de) oder ggfs. direkt an das internationale FSC Sekretariat (Vicky Tran, FSC Chain of Custody Policy Manager unter v.tran@fsc.org). 


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213