Aktuelles

Nachrichten und Themen rund um unsere Aktivitäten


Montag, 06 Mai 2019
Der FSC distanziert sich von der brasilianischen Jari Group

Der FSC hat dem brasilianischen Forstunternehmen Jari Group (Jari) die Zertifizierung entzogen. Eine Untersuchung durch ein unabhängiges Gremium von Umwelt-, Sozial- und Wirtschaftsexperten ergab, dass das Unternehmen gegen die FSC-Policy for Association verstoßen hat.


Nach Auswertung aller Beweise, darunter eine Vor-Ort-Prüfung sowie zahlreicher Interviews mit Interessengruppen, stellte das unabhängige Experten-Gremium fest, dass Jari an illegaler Abholzung bzw. dem Handel mit illegalem Holz und illegalen Waldprodukten beteiligt war. Die Jari Group hatte es weiterhin versäumt, die Existenz indigener Bevölkerungsgruppen in den durch das Unternehmen bewirtschafteten Waldgebieten formell anzuerkennen, was eine Verletzung traditioneller- und Menschenrechte darstellt.

Die FSC-Policy for Association legt sechs inakzeptable Aktivitäten fest, die Unternehmen ausschließen müssen, um von FSC zertifiziert zu werden oder das Zertifikat zu behalten. Dazu gehören illegaler Holzeinschlag, der Handel mit illegalem Holz sowie die Verletzung von Menschenrechten durch die Forstwirtschaft.

Um in Zukunft wieder ein FSC-Zertifikat erlangen zu können, muss Jari eine Reihe von Anforderungen erfüllen, um die festgestellten Verstöße zu korrigieren. Außerdem soll sich das Vorgehen des Unternehmens so verbessern, dass zukünftig FSC-Richtlinien nicht wieder verletzt werden. Der verursachte soziale und ökologische Schaden muss kompensiert werden. Jari muss unter anderem aussagekräftige Systeme zur Rückverfolgbarkeit ihrer Aktivitäten entwickeln.

Darüber hinaus muss Jari die eigenen Prozesse zur Einbeziehung und Beratung von Interessengruppen verbessern, um die formelle Anerkennung und Achtung der Menschenrechte zu gewährleisten. Dazu gehört das Erfassen von Interessengruppen, um die Existenz und den Standort traditioneller Gemeinschaften innerhalb der Wirkungsbereiche von Jari und den angrenzenden Gebieten zu dokumentieren. Eine Konsultation mit traditionellen und lokalen Gemeinschaften über die Managementpraktiken der Jari Group sollte nach dem Prinzip der freien, vorherigen und informierten Zustimmung (FPIC) erfolgen.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213