Aktuelles

Nachrichten und Themen rund um unsere Aktivitäten


Donnerstag, 14 März 2019
Wozu überhaupt Biotopholz?

Biotopholz im Wald – Kennzeichnung am Baum. (© Schwenninger)© Schwenninger

Neues FSC-Themenpapier erklärt zentralen Inhalt des Deutschen FSC-Standards


FSC macht den Unterschied!

Ansprechend gestaltet und kurz und bündig formuliert räumen wir mit unseren neuen Themenpapieren auf mit Vorurteilen und Halbwissen. Hier geht es um Fakten und die Vorteile von FSC auf der Fläche in Deutschland.

Im ersten Themenpapier geht es um die Frage, was es im FSC-Wald mit Biotopbäumen auf sich hat - und warum diese für unsere Wälder so wichtig sind.

Als Biotopbäume werden Bäume mit besonders vielen sogenannten Mikrohabitaten bezeichnet, also Strukturen wie Baumhöhlen, größere Risse oder Efeu, die als Lebensraum für Tiere und andere Organismen dienen. In Naturwäldern sind Biotopbäume häufig zu finden. Dagegen hatten und haben sie in intensiv genutzten Wirtschaftswäldern kaum einen Platz, mit gravierenden Folgen für die Artenvielfalt. FSC-zertifizierte Forstbetriebe belassen durchschnittlich mindestens 10 Biotopbäume pro Hektar im Wald. Diese sukzessive Anreicherung von Biotopbäumen wird eingehängt in eine Biotop- und Totholzstrategie die dafür Sorge trägt, dass Arten, die von Biotop- und Totholz abhängen einen dauerhaft Lebensraum im Wald haben. Damit leisten die FSC-zertifizierten Waldbesitzer einen ganz wesentlichen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität im Wald. Das Themenpapier mit vielen interessanten Hintergrundinformationen finden Sie unter: https://www.fsc-deutschland.de/preview.fsc-themenp […]
Wenn Ihnen das Themenpapier gefällt, so freuen wir uns, wenn Sie den Link oder das Dokument teilen. Gerne stellen wir Ihnen kleinere Mengen des gedruckten Themenpapieres kostenlos zur Verfügung. Senden Sie dazu bitte eine kurze E-Mail an: service@fsc-deutschland!


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213