Aktuelles

Nachrichten und Themen rund um unsere Aktivitäten


Mittwoch, 30 März 2016
Holz aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft mit Nachweis - das BMUB auf dem richtigen Weg

FSC Deutschland bezieht Position zur Situation rund um die Öffentliche Beschaffung von zertifiziertem Holz


Mit einem Rundschreiben seitens des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) vom 08.12.2015 erfolgte eine Klarstellung zu den Regeln der Beschaffung von Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft durch die Bundesbehörden. Es gelten nach wie vor die zwei Nachweiswege: Produktkettenzertifizierung des Auftragnehmers sowie der Einzelnachweis.

Im Zuge dessen wurde das für Vergabeverfahren relevante Formblatt 248 angepasst. Anbieter geben nun dort für den Nachweiseweg der Produktkettenzertifizierung ihre Zertifikatsnummer an und somit wird klargestellt, dass wenn der Anbieter den Nachweisweg der eigenen Produktkettenzertifizierung wählt, dass dies dann über das eigene, gültige Zertifikat stattfindet. Durch diese Klarstellung wird die Grundidee der Produktkettenzertifizierung vertreten, die der Nachhaltigkeitspolitik der Bundesregierung entspricht.

Der FSC Deutschland begrüßt die Klarstellung und wünscht sich insbesondere in Bezug auf die Wahlfreiheit der anbietenden Betriebe zur Nachweisführung sowie den damit verbundenen Kosten sowie Vor- und Nachteilen eine sachliche Debatte. Der Rohstoff Holz kann aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammen, gleichzeitig gibt es „schlechte“ Waldwirtschaft, die die Ressource Wald nicht schont sowie Menschen, die im und vom Wald leben nicht fair und gerecht behandelt. Nicht nur die öffentlichen Vergabestellen wünschen sich hier Nachweise, sondern auch zunehmend der private Verbraucher sowie gewerbliche Auftraggeber.

Hier finden Sie die Position von FSC Deutschland im Wortlaut.


Update:

Aussetzung des Auslegungserlasses zur Beschaffung von Holzprodukten aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung vom 08.12.2015

In einer Mitteilung vom 22.04.2016 hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit eine Aussetzung des Auslegungserlasses zur Beschaffung von Holzprodukten aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung vom 08.12.2015 bekannt gegeben.
Damit sind die im Auslegungserlassbenannten Fristen - für beschränkte Ausschreibungen zum 1.4. und für alleAusschreibungen am 1.7.2016 - für die Einführung des überarbeiteten Formblatt248 zunächst bis auf weiteres ausgesetzt.
Weitere Informationen finden Sie im angehängten Schreiben.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213