Events


Freitag, 05 Februar 2021
FSC in Russland: Was macht die FSC-Zertifizierung in Russland aus?

Wald (© Unsplash (Aurelien Romain))© Unsplash (Aurelien Romain)

11. Februar 2021 um 16 Uhr Digitalkonferenz


FSC in Russland: Weites Land, reich an Ressourcen, gigantische Wälder und große Probleme?


Die Rolle der russischen Forstwirtschaft wird in der deutschen Öffentlichkeit sehr unterschiedlich wahrgenommen. Russland exportiert nach EU Angaben rund 21 Mio. m³ Rundholz, ein nicht unerheblicher Teil dieses Holzes landet in Form unterschiedlicher Produkte auf europäischen Märkten, so auch in Deutschland.

Dabei gilt Russland als eines der weltweit risikoreichsten Herkunftsländer für Holz. Mangelnde Durchsetzung von Gesetzen, veraltete Technik und weit verbreitete Korruption bieten den idealen Nährboden für verschiedenen illegale Machenschaften rund um Holz und Waldnutzung. Mit 53 Millionen Hektar FSC-zertifiziertem Wald, ist Russland weltweit das Land mit der größten FSC-zertifizierten Fläche. Auf dieser Fläche leistet der FSC bereits einen wichtigen Anreiz Forstwirtschaft in Bezug auf ökologische und soziale Gesichtspunkte weiterzuentwickeln. Darüber hinaus ist FSC in Russland ein wichtiges Instrument um, sicherzustellen dass illegaler Holzeinschlag verhindert und gesetzliche Anforderungen eingehalten werden.

Immer wieder wird FSC von Umweltorganisationen, Wissenschaft, Politiker*Innen oder Medien hinterfragt, ob die Standards und deren Durchsetzung für positive Veränderungen unter unterschiedlichen Gesichtspunkten ausreichend sind. Dabei geht es vielfach auch um die Frage: „Wie verlässlich ist der FSC?“

Diese Kritik wollen wir zusammen mit Vertreter*Innen aus Russland und Deutschland aufgreifen und offen diskutieren. Der FSC Deutschland nimmt Kritik und Skepsis bzgl. der Zertifizierung sehr erst. Daher veranstaltet die Organisation eine authentische, lebhafte Digitalkonferenz, die FSC-VertreterInnen, WissenschaftlerInnen, Unternehmen und andere Akteure zur Diskussion auf dem digitalen Podium und mit dem Publikum vor den Bildschirmen einlädt.


Termin: Donnerstag, 11. Februar 2021 um 16 Uhr CET

Ort: Digital (Livestream auf https://konferenz.fsc-deutschland.de/ oder zur aktiven Teilnahme nach vorheriger Anmeldung, auf ZOOM)
Sprache: englisch

Es diskutieren:

  • Nikolaji Shmatkov (Director FSC Russia)
  • Alexey Yaroshenko (Greenpeace Russia)
  • Andrey Schogolev (WWF Russia)
  • Natalia Lukina (Center for Environmental problems and productivity of forests)
  • Dr. Susanne Winter (WWF Germany)
  • Dirk Riestenpatt (Chairman FSC Germany)

Moderation: Maria Grunwald

Teilnahme und Anmeldung sind kostenlos! Weitere Informationen und Termine finden Sie unter: https://konferenz.fsc-deutschland.de/


Die Veranstaltung gibt es zum Nachschauen auf dem YouTube Kanal des FSC Deutschland.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213