Aktuell gültige Controlled Wood Risiko Analyse

Ob in Deutschland ein geringes oder unklares Risiko für nicht-zertifiziertes Material besteht, wurde innerhalb eines formalen Verfahrens, dem „Nationalen Controlled Wood Risk Assessment", durch FSC Deutschland geprüft. Dazu wurden unter Einbeziehung von Interessenvertretern die verschiedenen CW Anforderungen im Kontext der deutschen Forstwirtschaft analysiert und bewertet.

Das Ergebnis einer Controlled Wood Risiko-Analyse für Deutschland wurde vom FSC International am 03. Juni 2011 anerkannt und ist ab dem 01. August 2011 gültig.


Risikoanalyse - Zusammenfassung für Deutschland:

1. Illegal geerntetes Holz: geringes Risiko

2. Bei der Holzernte werden traditionelle oder bürgerliche Grundrechte verletzt: geringes Risiko

3. Holz aus Wäldern, deren hohe Schutzwerte durch die Waldbewirtschaftung gefährdet sind: geringes Risiko

4. Holz aus der Umwandlung von Naturwäldern in Plantagen oder nicht forstliche Nutzung: geringes Risiko

5. Holz aus Wäldern, die mit gentechnisch veränderten Baumarten bepflanzt sind: geringes Risiko


Diese Risikoanalyse tritt ab dem 01. August 2011 in Kraft und ersetzt alle bisherigen Controlled Wood Analysen, die beispielsweise von Unternehmen angefertigt wurden.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213