So funktioniert die FSC-Waldzertifizierung

FSC-Waldzertifizierung (© FSC Deutschland)© FSC DeutschlandDer Zertifizierungsprozess eines Betriebes läuft vollkommen unabhängig von FSC. Der FSC stellt selbst keine Zertifikate aus. Mit der FSC-Zertifizierung wird Forstbetrieben von unabhängigen Gutachtern, den Zertifizierungsstellen, bescheinigt, dass sie ihren Wald nach hohen ökologischen und sozialen Standards bewirtschaften.

Der Prozess der Zertifizierung wird auf Initiative des Waldbesitzers eingeleitet. Den Rahmen der Zertifizierung setzen die FSC-Prinzipien und -Kriterien, die für alle Wälder der Erde gelten. In jedem Land werden die Prinzipien und Kriterien auf die nationalen ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Gegebenheiten heruntergebrochen. Am Ende dieses Prozesses steht ein nationaler Waldstandard, für Deutschland ist dies der Deutsche FSC-Standard.


Die 8 Schritte zur Waldzertifizierung

Folgende Schritte werden bis zur Zertifikatsausstellung durchlaufen:

1) Kontaktaufnahme mit einer Zertifizierungsorganisation
Beim ersten Kontakt mit einem Zertifizierer werden Sie zunächst um einige Grundinformationen zu Ihrem Forstbetrieb gebeten. Diese werden meist über ein entsprechendes Formular abgefragt. Die Zertifizierungsorganisation erteilt über das weitere Verfahren und über die Zertifizierungskosten Auskunft. Die Kontaktdaten zu den in Deutschland akkreditierten Zertifizierern finden Sie hier.

2) Erstbesuch / Voraudit
Ein Voraudit ist u.U. sinnvoll (v.a. bei sehr großen Forstbetrieben). Es erfolgt auf Grundlage der Dokumentation zur Betriebsplanung und in Form einer Kurzprüfung Ihrer Waldfläche. Ziel ist die frühzeitige Erkennung von möglichen Schwachstellen im Hinblick auf die einzuhaltenden Richtlinien. Entsprechende Aspekte können so vor der eigentlichen Betriebsprüfung korrigiert werden.

3) Formale Antragstellung
Formal beginnt die Zertifizierung mit dem Ausfüllen eines Antragsformulars. In diesem Schritt werden auch die Kosten für die Betriebsprüfung vereinbart. Die Kosten sind abhängig vom damit verbundenen Zeitaufwand und variieren mit der Betriebsgröße und Komplexität des Betriebes bzw. der Betriebsgruppe.

4) Konsultation von Interessenparteien
Vor der eigentlichen Betriebsprüfung wird eine Befragung von Personen, Organisationen und Unternehmen durchgeführt, welche ein Interesse an der Bewirtschaftungsweise Ihres Waldes besitzen. Dies sind z.B. Forstunternehmer, benachbarte Waldbesitzer, örtliche Vereine, Naturschutzorganisationen, Gewerkschaften und Forstämter.

5) Betriebsprüfung / Zertifizierungsaudit
Ein forstlicher Gutachter überprüft die Bewirtschaftung Ihres Waldes und die vorhandene Dokumentation auf Übereinstimmung mit dem Deutschen FSC-Standard. Durch Überprüfung Ihres Holzverkaufsystems wird die ordnungsgemäße Verwendung des FSC-Logos sichergestellt.

6) Erstellung des Zertifizierungsberichts
Im Anschluss an die Betriebsprüfung wird ein Bericht erstellt. Der Bericht enthält Empfehlungen für die vom Forstbetrieb zu verbessernden Bereiche oder gewisse Auflagen zur jeweiligen Waldbewirtschaftung. Als Waldbesitzer haben Sie Gelegenheit, die Inhalte vor der endgültigen Beurteilung zu kommentieren.

7) Expertengutachten
Ein Team unabhängiger Experten überprüft den Zertifizierungsbericht, um sicherzustellen, dass er professionell erstellt wurde und die jeweiligen Auflagen angemessen sind. Die Experten sind weder Angestellte der Zertifizierungsorganisation noch mögliche Wettbewerber Ihres Forstbetriebes.

8) Zertifikatserteilung und -laufzeit
Entspricht Ihre Waldbewirtschaftung dem Deutschen FSC-Standard, so wird Ihrem Forstbetrieb ein Zertifikat ausgestellt, Sie können dann Holz mit dem FSC-Warenzeichen vermarkten. Mit der Ausstellung des Zertifikates sind in der Regel gewisse Auflagen hinsichtlich zu verbessernder Betriebsbereiche verbunden. Durch jährliche Folgeprüfungen wird die Einhaltung der FSC-Standards sichergestellt und geprüft, ob erteilte Auflagen erfüllt wurden.

Das Zertifikat wird für die Dauer von 5 Jahren ausgestellt. Eine Zusammenfassung des jährlichen Zertifzierungsberichts wird auf der Homepage des Zertifizierers und in der offiziellen FSC-Zertifikatsdatenbank veröffentlicht.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213