FSC und seine Wirkungen

Höhere soziale und ökologische Standards

Die globale Waldzerstörung schreitet ungebremst voran. Nach wie vor wird der jährliche Waldverlust auf 15 Millionen Hektar weltweit geschätzt. Holz aus umstrittenen oder illegalen Quellen sowie Holz aus nicht nachhaltiger Waldbewirtschaftung ist auch auf europäischen und deutschen Märkten vorhanden.

Der Ursprungsgedanke des FSC war, Wälder vor weiterem Raubbau und Zerstörung zu bewahren und durch festgelegte Bewirtschaftungsstandards ihre langfristige Erhaltung zu sichern. Brennpunkt der Auseinandersetzung waren und sind tropische Wälder. Der Verzicht auf tropische Hölzer und der alternative Gebrauch von sogenannten „heimischen“ Holzarten wie z.B. Fichte, Kiefer oder Lärche sind jedoch nicht per se die bessere Wahl. Häufig wird der Begriff „heimisch“ auf diese Holzarten angewendet, die potentiell in Deutschland wachsen. 

Ein Nachweis über die tatsächliche Herkunft des Holzes fehlt häufig im konkreten Einzelfall. Laut Greenpeaceberichten werden etwa 33 Prozent des in Deutschland verbrauchten Fichtenholzes importiert. Rund ein Fünftel davon stammt aus Russland und wird dennoch als "heimisches" Holz bezeichnet.

Der FSC zielt darauf ab, Wälder zu erhalten. Dieses Ziel möchte er nicht nur durch Schutz von Wald,sondern vor allem durch die Förderung einer verantwortungsvollen Waldwirtschaft erreichen. Durch strenge Bewirtschaftungskriterien werden unkontrollierte Abholzung, Verletzung der Menschenrechte oder eine zu große Belastung der Umwelt vermieden. Grundlegende Waldfunktionen bleiben dadurch erhalten. Durch die Zertifizierung der Verarbeitungs- und Holzhandelskette (Chain-of-Custody) vom Wald bis zum Endhandel entsteht Transparenz für den Verbraucher.

Seit der Gründung 1992 wurden bereits über 179 Millionen Hektar weltweit in 80 Ländern nach den Regeln des FSC zertifiziert. Damit ist der FSC weltweit eines der führenden Waldzertifizierungssysteme. Neben über 1200 Waldzertifikaten existieren derzeit etwa 25.940 Chains-of-Custody in der nachgelagerten Holzverarbeitung und im Handel.

In zahlreichen Unternehmen sind FSC-Produkte bereits ein fester Bestandteil des Sortiments oder der Unternehmenskommunikation, so auch bei vielen Akteuren aus dem Baumarktbereich. Sie haben die Bedeutung von FSC auch für ihr eigenes Marketing erkannt.


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213