FSC Deutschland

FSC setzt sich für Artenvielfalt ein. (© Istock.com)© Istock.comDer FSC Deutschland ist eine nationale Initiative, die den FSC International unterstützt. Er wurde 1997 als Diskussionsforum zur Förderung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung innerhalb Deutschlands gegründet und ist als gemeinnütziger Verein anerkannt.

Der FSC wird in Deutschland getragen von Umweltverbänden wie WWF und Greenpeace, aber auch von Vertretern aus der Wirtschaft und Gewerkschaften wie der IG Metall oder der IG BAU. Weltweit wird der FSC als wichtige Initiative für die Einführung demokratischer Prozesse und nachhaltiger Wirtschaftsweisen durch die faire Beteiligung unterschiedlicher Interessengruppen betrachtet.

Insgesamt besteht der FSC Deutschland derzeit aus 168 Mitgliedern, dazu kommen weitere 65 unterstützende Fördermitglieder (Stand 2013).


Der Verein gliedert sich, analog zur internationalen Dachorganisation, in eine Sozialkammer, eine Umwelt- und eine Wirtschaftskammer, wovon jede bei Entscheidungen das gleiche Gewicht hat.

Unser vorrangiges Ziel ist es, eine umweltgerechte, sozialverträgliche und wirtschaftlich tragfähige Bewirtschaftung der Wälder in Deutschland zu fördern.
Dies gelingt nur über die vollständige Einbindung aller gesellschaftlichen Interessengruppen. Hierbei ist besonders wichtig, dass nicht nur Unternehmen der Forst- und Holzwirtschaft, sondern auch Vertreter von Natur- und Umweltschutz sowie sozialer Belange bei der Entwicklung der Standards beteiligt werden – im Sinne eines offenen und partizipativen Prozesses.

In der Geschäftsstelle des FSC Deutschland organisiert im Verein für verantwortungsvolle Waldwirtschaft e.V. in Freiburg arbeiten derzeit 12 Mitarbeiter. Zu ihren Hauptaufgaben gehören:

  • Ausarbeitung und Veröffentlichung von nationalen FSC-Waldbewirtschaftungsstandards und Entwicklung von "Richtlinien nachhaltiger Forstwirtschaft"
  • Press- und Medienarbeit, Steigerung der Bekanntheit des FSC in Deutschland und Beantwortung von offentlichen Diskussionen zu FSC
  • Öffentlichkeitsarbeit, d.h. Herausgabe von Leitfäden und Infobroschüren, Internetpräsenz, Newsletterkommunikation, Messeauftritte etc.
  • Information der Mitglieder über aktuelles Geschehen der FSC-Zertifizierung in Deutschland und weltweit
  • Intensiver Kontakt zu holzaffinen Branchen wie Forstwirtschaft oder Druck- und Papierbranche sowie zu weiteren Stakeholdern
  • Information von Waldbesitzern, Unternehmen der Holzwirtschaft und Verbrauchern über Ziele und Instrumentarien nachhaltiger Waldwirtschaft im Sinne des FSC
  • Prüfung der Logonutzung in Publikationen und in Verkaufsmaterialien Dritter
  • Betreuung und Begleitung von Modellprojekten zur Erprobung von Zertifizierungsverfahren in Deutschland
© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213