Aktuelles

Nachrichten und Themen rund um unsere Aktivitäten


Donnerstag, 12 April 2018
FSC und Greenpeace

Greenpeace International und Deutschland beenden die aktive FSC-Mitgliedschaft. Auch künftig werden die Organisationen zusammenarbeiten.


Greenpeace Deutschland hat FSC Deutschland darüber informiert, dass die Organisation ihre Mitgliedschaft bei FSC Deutschland beenden wird. Dies geschieht analog zum Austritt von Greenpeace International aus FSC International. Gleichzeitig betont die Umweltorganisation, dass FSC nach wie vor "das einzige glaubwürdige Siegel ökologische Waldwirtschaft" ist.

Für Greenpeace Deutschland steht der Austritt im Zusammenhang mit einer Konzentration der eigenen Ressourcen auf wenige Schwerpunkte. In Bezug auf Wald bedeutet dies, dass die Umweltorganisation vordinglichen Handlungsbedarf darin sieht, Konsum zu reduzieren und Recycling zu fördern. Ohne eine entschiedene Reduktion des Verbrauchs, lassen sich nach Ansicht von Greenpeace die letzten Naturwälder der Erde nicht schützen und das 1,5 oder ggf. 2-Grad-Ziel für die Begrenzung der Erderwärmung entsprechend der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) wäre nicht erreichbar. Darüber hinaus strebt die Organisation an, dass auch in Sekundärwäldern Eingriffe reduziert werden. Eine verantwortungsvolle Waldnutzung ist aus Sicht von Greenpeace nicht ausreichend zur Erreichung dieser Schutzziele. Eine freiwillige Zertifizierung durch das international vertrauenswürdigste Zertifikat des FSC bleibt jedoch aus Sicht von Greenpeace Deutschland auch in Zukunft ein wichtiges Mittel, um eine verantwortungsvolle Nutzung von Wald sicherzustellen.

Ein wesentlicher Kritikpunkt von Greenpeace ist, dass die FSC-Zertifizierung aus ihrer Sicht nach wie vor keinen ausreichenden Schutz für Urwälder bietet. Schutzkonzepte bedeuten in dem Fall jedoch einen kompletten Nutzungsverzicht für diese Waldgebiete – eine Entscheidung, die vielfach politisch getroffen wird. FSC steht als freiwilliges Zertifikat für eine sozial und ökologisch anspruchsvolle Waldnutzung, die dann stattfindet, wenn die Entscheidung für die Nutzung von Waldgebieten bereits getroffen wurde. Die Erfahrungen in FSC-zertifizierten Betrieben belegen wiederum auch, dass eine verantwortungsvolle Nutzung von Wald und die damit verbundene Wertschöpfung in den Regionen einen erheblichen Beitrag zur Bewahrung von Waldgebieten leistet.

Für Urwaldgebiete mit über 50.000 Hektar Fläche, die sog. Intact Forest Landscapes (ILF), gilt bei FSC derzeit die Regelung, dass in diesen Gebieten auf 80 Prozent der Fläche keine Nutzung stattfinden darf. Die Voraussetzung, damit diese Regeln greifen ist jedoch, dass der Forstbetrieb FSC-zertifiziert ist. Die Bemühungen von Greenpeace auch über freiwillige Zertifizierung hinaus zu gehen und sich auf politischer Ebene für mehr Waldschutz einzusetzen, unterstützt der FSC ausdrücklich.

In manchen Ländern – wie zum Beispiel Kanada, Finnland, USA und Neuseeland – bleiben die nationalen Greenpeace Organisationen Mitglied bei FSC International oder den nationalen Organisationen. FSC Deutschland und Greenpeace Deutschland beraten derzeit gemeinsam darüber, wie sie ihre Zusammenarbeit in Zukunft gestalten wollen. Der konstruktive Dialog zwischen den Organisationen bleibt bestehen.

FSC Deutschland bedauert die Entscheidung von Greenpeace, sich in Teilen aus der FSC Organisation zurückzuziehen. Dabei unterstützt FSC Deutschland das von Greenpeace formulierte Ziel, die Nutzung von Wäldern bzw. den Konsum generell zu reduzieren und stärker auf Fragen von Recycling zu fokussieren. Langfristig werden sich Verbesserungen nur durch eine Kombination aus Veränderungen der internationalen politischen Rahmenbedingungen für Wälder, reduziertem Konsum, mehr Recycling, der verantwortungsvollen Bewirtschaftung von Wald sowie einer sinnvollen Nutzung von Waldprodukten erreichen lassen.

Weitere Weblinks zum Thema:
Statement FSC International: https://ic.fsc.org/en/news-updates/id/2072
Statement Greenpeace International: https://goo.gl/Vwfd7D
Interview von Greenpeace Deutschland zum Austritt: https://goo.gl/2xT6mx
Statement Greenpeace Kanada zum verbleib als FSC Mitglied: https://goo.gl/pyPYXV
Streitgespräch aus der taz vom 17.4.18: https://goo.gl/w61zra


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213