Aktuelles

Nachrichten und Themen rund um unsere Aktivitäten


Freitag, 20 Oktober 2017
Eine Lösung für kleine Unternehmen mit großer Wirkung

COC-Gruppenzertifizierung – Die Lösung für kleinere Betriebe und mehrere Standorte. (© shutterstock)© shutterstock

Die FSC-Gruppenzertifizierung


Insbesondere für kleine Unternehmen können sich die Kosten für eine FSC-Zertifizierung als Hürde darstellen. Aus diesem Grund bietet der FSC die Möglichkeit einer FSC-Zertifizierung für kleinere Verarbeitungsunternehmen im Rahmen einer Chain-of-Custody-Gruppenzertifzierung. Durch den Zusammenschluss zu einer Gruppe wird ein einfacher und flexibler Umgang mit der Zertifizierung von Verarbeitungsunternehmen.
Für die Möglichkeit an entsprechenden Gruppen teilnehmen zu können müssen bestimmte Voraussetzungen sein. Seit dem 12.12.2014 gelten für Deutschland aktualisierte Anforderungen für Teilnehmer von FSC-COC-Gruppenzertifikaten. Diese Anforderungen weichen von den internationalen Anforderungen des FSC-Standards (FSC-STD-40-003 V2-1) ab und gelten derzeit nur für Unternehmen in Deutschland.

Folgende Teilnahmevoraussetzung müssen für die Teilnahme an einem Gruppenzertifikat erfüllt sein:
• Teilnehmende Unternehmen dürfen nicht mehr als 15 Beschäftigte (Vollzeitäquivalent)
ODER
• nicht mehr als 3 Mio. EUR Jahresumsatz haben.
Alle teilnehmenden Unternehmen müssen sich im gleichen Land befinden.

Folgende Kostenpunkte sind u.a. relevant:
- Vorbereitungskosten (Beratung) zum Beitritt
- Kosten für die Gruppenleitung
- Zertifizierungskosten je Unternehmen
- Kosten für das Audit und den Auditierer (externe Audits)
- Verwaltungs-und Servicegebühren der Zertifizierungsstelle
- Verwaltungsgebühren für den FSC (etwa 50€/ jährlich für kleinere Unternehmen, gestaffelt nach Umsatz mit Holzprodukten)

Die Kosten für die Gruppenleitung und die Zertifizierung sind abhängig vom Aufwand.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserem unten stehenden Merkblatt als Download.
In Deutschland existieren mehrere Zertifizierungsgruppen in unterschiedlichen Marktsektoren, die ihren Mitgliedern beim Zertifizierungsprozess, Durchführung des Audits beratend unter die Arme greifen können:

Der FSC Deutschland begrüßt die Entwicklung der COC-Zertifizierungsgruppen für kleine und mittlere Betriebe.

Der Zertifizierungsgruppe Druck, Holz und Papier (ZGD) gratuliert FSC Deutschland zum 200 Mitglied, welches diese Woche in die Gruppe aufgenommen wurde.

„Großes Potential sehen wir aktuell im Bereich der Handwerksbetriebe, die sich an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen möchten. Durch eine Neufassung der Klarstellung im "Gemeinsamen Leitfaden zum Gemeinsamen Erlass zur Beschaffung von Holzprodukten vom 22. Dezember 2010" („Beschaffungserlass für Holzprodukte“), der am Erlass beteiligten Bundesministerien (Bek. d. BMEL v. 6.10.2017 – 534-62505/0005 )", der am 06.10.2017 vom BMUB herausgegeben worden ist, sind die Anforderungen nun klarer umrissen. Für viele Betriebe ist die Zertifizierung eine gute Möglichkeit, diese Anforderungen zu erfüllen“, sagt Ulrich Malessa, Leiter Marktservices beim FSC Deutschland.

Noch Fragen offen?

Ihre Ansprechpartnerin
Erika Müller
Telefon: 0761-386 5350
Email: erika.mueller at fsc-deutschland point de


© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213