FSC-Newsletter: März 2014

Aktuelle Informationen, Aktionen, Termine und Wissenswertes

FSC Newsletter (© FSC Deutschalnd)© FSC Deutschalnd

FSC Newsletter Februar 2014


Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen zum Frühlingsanfang den aktuellen FSC Deutschland Newsletter übersenden zu können. Wieder haben wir aktuelle FSC-Themen aus Deutschland und aller Welt zusammengetragen, um Sie schnell auf den aktuellsten Stand zu bringen.

Wenn Sie auch über den Newsletter hinaus auf dem Laufenden bleiben wollen, dann empfehlen wir Ihnen einen regelmäßigen Besuch auf unserer Webseite. Bereits auf der Startseite finden Sie dort immer alle aktuellen Termine, Ereignisse und Konsultationen im Überblick.

Ab Anfang April können Sie dann auch unter www.fsc-deutschland.de den ersten Entwurf für den neuen FSC-Waldstandard einsehen.

Wir wünschen Ihnen jetzt viel Spaß beim Lesen und einen guten Start in den Frühling,

Ihr FSC Deutschland-Team


Inhalt:

  1. Aus Prinzip Wald. 21. FSC-Vollversammlung 2014 in Mainz
  2. „Packaging for Forests“ – FSC-Konferenz am 13.05.2014 auf der Interpack!
  3. FSC-Workshops
  4. FSC-Richtlinienausschuss legt Höchstgrenze für aktive Umbaumaßnahmen fest
  5. Detailanpassung in Bezug zur EUTR: wiedergewonnene Holzmaterialien
  6. Choose FSC – Die neue Plattform des FSC
  7. FSC Deutschland ab sofort bei GLS Bank
  8. Gewinnspiel: FSC Deutschland verlost Kinokarten und Bildbände zu neuem 3D-Film AMAZONIA
  9. Den Missbrauch von FSC-Aussagen verhindern

Terminübersicht:
27.03.2014 FSC Branchenausschuss Druck & Papier
03.04.2014 FSC-Schulung für Chain-of-Custody Unternehmen in Bremen
13.05.2014 Packaging for forests - FSC-Verpackungskonferenz, Düsseldorf
15.05.2014 Schulung für Unternehmen in der Produktkette, Düsseldorf
24.-25.06.2014 FSC Deutschland Vollversammlung 2014, Mainz
31.08.-02.09.2014 Messe: Spoga Gafa - Die Gartenmesse in Köln
07.-14.09.2014 7th FSC General Assembly, Sevillia (Spanien)
21.-25.10.2014 Messe: Orgatec - Modern Office & Object, Köln


1. Aus Prinzip Wald. 21. FSC-Vollversammlung 2014 in Mainz

Der FSC-Waldstandard mit seinen 10 Prinzipien ist das Herzstück des FSC-Systems, dies gilt weltweit und so auch in Deutschland. Die Bewirtschaftung unserer Wälder in Deutschland und weltweit ist Basis und Ausgangspunkt für die Produktion, den Handel und die Nutzung tausender wertvoller Produkte. Ohne die verantwortungsvolle Arbeit der Menschen im Wald wäre dies nicht möglich.
In diesem Jahr legen wir den Fokus auf Herzstück des FSC: den FSC-Standard.

Der Deutsche FSC-Waldstandard geht in die Revision, das bedeutet, die bestehenden Inhalte werden aktualisiert und erweitert, um auch zukünftig den Ansprüchen von Wirtschaft und Gesellschaft  zu genügen und diese abzubilden.
Wir beginnen am Dienstag, den 24.06.2014, um 13.00 Uhr mit der geschlossenen Mitgliederversammlung im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten, Rheinland-Pfalz. Abends laden wir dann ab 18.30 Uhr Mitglieder und Gäste zu einem gemeinsamen Empfang im Restaurant „Zum Deutschhaus“ im Landtag, in direkter Nachbarschaft zum Ministerium.

Folgende Gäste werden zur Eröffnung ein Grußwort sprechen:

  • Ulrike Höfken, Staatsministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten, Rheinland-Pfalz
  • Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Holding AG
  • Dr. Stefan Schaefer, Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz
  • Dr. Ute Seeling, Geschäftsführende Direktorin des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V.

.
Am Mittwoch, den 25.06.2014, beginnen wir nach einem Einstiegsvortrag um 09.00 Uhr mit Diskussionen an Runden Tischen. Schwerpunktthema wird dieses Jahr die Revision des Deutschen FSC-Waldstandards sein. Ab 13.30 Uhr lassen wir die Veranstaltung mit einem Mittagsimbiss ausklingen.


Weitere Informationen zu Ort, Programm sowie Möglichkeiten zum Sponsoring erfahren Sie in Kürze.
Bei Fragen vorab wenden Sie sich gerne an uns.
Kontakt: erika.mueller@fsc-deutschland.de, Tel: +49(0761)- 3865355

Veranstaltungsort der diesjährigen Vollversammlung:
Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung,
Weinbau und Forsten, Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 1, 55116 Mainz

Zum Anfang


2. „Packaging for Forests“ – FSC-Konferenz am 13.05.2014 auf der Interpack!

Für den ökologischen Rucksack eines Produktes ist nicht nur das Produkt an sich, sondern zunehmend auch die Verpackung, von Bedeutung. Der Verpackungssektor ist aktuell ein Innovations- und Wachstumssektor. Materialeinsparung und Verwendung von Recyclingmaterial sowie zertifizierten Bestandteilen sind dabei wichtige Elemente. Mittlerweile sind 20% aller FSC-zertifizierten Unternehmen in der Verpackungsbranche tätig. Und dieser Aufwärtstrend hält an!

„Packaging for Forests“– Konferenz am 13.05.2014

Gemeinsam mit FSC International bieten wir Vorträge, Trainings, Seminare und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen, Möglichkeiten zum Netzwerken mit nationalen und internationalen Akteuren.

Themen / Topics:

  • Responsible brands and packaging
  • Brand values
  • Case studies and best practice
  • Sustainable fiber based packaging for food
  • Recycled and certified material to ensure sustainable supply
  • Introduction to FSC trademarks
  • COC Standard revision and update

Interactive workshop: How to raise  FSC`s role in the packaging sector?
Tagungssprachen: Deutsch / Englisch

 Preise:

  • EUR 140,-* bei Zahlung vor dem 18.04.14
  • EUR 180,-* bei Zahlung nach dem 18.04.14

 *Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Melden Sie sich noch heute an.
Laden Sie hier das Anmeldeformular von der FSC-Webseite herunter.

Wenn Sie an einem Sponsoring der Veranstaltung interessiert sind, informieren Sie sich in unserem Konzept zur Verpackungskonferenz, nutzen Sie die Chance und melden Sie sich direkt an. 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit:
Mareike Kröner, mareike.kroener@fsc-deutschland.de, +49 761 3865351
Erika Müller, erika.mueller@fsc-deutschland.de; +49 761 3865355

Weitere Informationen zur Veranstaltung und regelmäßige Aktualisierungen des Veranstaltungsprogramms finden Sie unter http://www.fsc-deutschland.de/konferenzen.168.htm.

Wir danken den Sponsoren der Konferenz „Packaging for Forests“ für Ihre freundliche Unterstützung:
SCA Packaging, DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG und unserem Medienpartner Verpackungs-Rundschau.

SCA PackagingSCA Packaging

Zum Anfang


3. FSC-Workshops

Unsere neue Workshop-Saison startet! Wir reisen erneut durch Deutschland und Österreich und bringen Ihnen eine FSC-Zertifizierung für eine verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung nahe. Dabei greifen wir die unterschiedlichen Themen in der Produktkettenzertifizierung auf und informieren Sie darüber, wie Sie FSC für Ihr Unternehmen richtig nutzen können und dabei einen Beitrag zu verantwortungsvoller Forstwirtschaft leisten.
Neben Tipps und Hilfen zu Produktketten-Zertifizierung, zeigen wie Ihnen auch wie FSC bei der Einhaltung der EU-Holzhandelsverordnung helfen kann und wie Sie die FSC-Warenzeichen korrekt bei Ihren Produkten sowie in der Werbung einsetzen können.
Mehr Informationen und Termine finden Sie hier:

http://www.fsc-deutschland.de/workshops.45.htm

Die nächsten Termin:
03.04.2014 in Bremen
30.05.2014 in Wien (AUT)
02.06.2014 in Berlin
13.06.2014 in Köln

Zum Anfang


4. FSC-Richtlinienausschuss legt Höchstgrenze für aktive Umbaumaßnahmen fest

Das für die Interpretation und Erarbeitung des Deutschen FSC-Waldstandards zuständige Gremium, der Richtlinienausschuss, hat eine Flächenobergrenze für Umbaumaßnahmen im Wald festgelegt. Künftig sind aktive Umbaumaßnahmen mit dem Ziel der Annährung an die natürliche Waldgesellschaft in der Fläche klar begrenzt. Die einstimmige Entscheidung zur Neuinterpretation des FSC-Standards im Punkt 6.3.12.1 revidiert die bisherige Interpretation des Richtlinienausschusses in diesem Punkt.

Der Richtlinienausschuss des FSC Deutschland ist mit seinen sechs Mitgliedern sowohl für die alle fünf Jahre stattfindende Standardrevision als auch für Interpretationsfragen in Bezug auf den geltenden Standard das zentrale Gremium. In dieses für den Deutschen FSC-Waldstandard entscheidende Gremium entsendet jede Kammer aus ihren Reihen jeweils zwei Vertreter. Bereits 2012 hatte sich der Richtlinienausschuss mit der Frage einer Flächenbegrenzung beim Waldumbau befasst und sich damals noch gegen die Festlegung einer Obergrenze entschieden. Nachdem Anfang des Jahres Berichte über großflächige massive Umbaumaßnahmen in der Eifel die Runde machten und diese in allen Kammern des FSC Deutschland für zum Teil heftige Diskussionen sorgten, wurde die Frage im Richtlinienausschuss erneut diskutiert. Mit der neuen Standardinterpretation gilt von nun an auch bei Umbaumaßnahmen eine Flächenbegrenzung in deutschen FSC-Wäldern auf maximal ein Hektar. Im regulären Betrieb verbietet der Deutsche FSC-Standard bislang schon Kahlschläge größer 0,3 Hektar.

Große Beeinträchtigungen für FSC zertifizierte Forstbetriebe und Umbaumaßnahmen sind durch diese Neuinterpretation nicht zu erwarten. Der Leiter des FSC Waldbereichs Elmar Seizinger erläutert dazu: „Jede Entwicklung eines Waldes hin zu mehr Naturnähe wird durch den Deutschen FSC-Standard unterstützt und gefördert. Die aktuelle Entscheidung zur Standardinterpretation gibt Forstbetrieben einen klaren Hinweis, dass Prozessnaturschutz im Deutschen FSC-Standard Vorrang hat. Zugleich haben die Betriebe auch weiterhin die Möglichkeit einen oft gesetzlich geforderten aktiven Naturschutz zu Gunsten seltener Arten oder zur Entwicklung wichtiger Biotope umzusetzen.“

„Waldumbau durch großflächigen Kahlschlag ist aus meiner Sicht kein tragfähiges forstliches Konzept. Daher bringt die Neuinterpretation den FSC-Betrieben nun Klarheit wo hier die Grenz ist“, erläutert Dr. Gerd Loskant, Vorstand der FSC Wirtschaftskammer und Leiter des Forstamts Boppard am Mittelrhein. Der FSC Deutschland Vorsitzende Dirk Riestenpatt unterstreicht darüber hinaus: „Der Deutsche FSC Standard steht klar für eine verantwortungsvolle Forstwirtschaft mit Rücksicht auf Menschen und Natur. Für Forstbetriebe und Zertifizierer ergibt sich hieraus die Herausforderung, den Deutschen FSC-Standard nicht nur nach Wort und Komma auslegen, sondern vielmehr auch im Geiste des FSC-Standards zu handeln. Kahlschlag als Instrument der forstwirtschaftlichen Praxis widerspricht diesem Geist von FSC."

 Zum Anfang


5. Detailanpassung in Bezug zur EUTR: wiedergewonnene Holzmaterialien

Der FSC unternimmt eine weitere Anpassung seiner Regeln für die Produktkette. Die Entwurfs-Advice-Note bezieht sich auf einen definitorischen Unterschied zwischen dem FSC und der EU-Holzhandelsverordnung (EUTR). Holzmaterial, welches in einer Weiterverarbeitungsstufe (nicht Erstverarbeitung) unbeabsichtigt anfällt und im gleichen Verarbeitungsschritt nicht wiederverwendet werden kann, kann aktuell als pre-consumer Recycling nach FSC eingestuft werden. Darunter können Sägespäne und -staub fallen. Bei der Vermarktung auf dem europäischen Markt sind jedoch nach EUTR Sorgfaltspflichten einzuhalten. Der FSC schlägt nun Folgendes vor:

1. FSC-Zertifikatsinhaber, die FSC-zertifizierte Produkte, die einen Anteil von pre-consumer Holzrecyclingmaterial enthalten (außer Papierabfälle) und diesen in die EU importieren, müssen die Einhaltung von Sorgfaltspflichten nachweisen, um sicherzustellen, dass kein illegales Holz verarbeitet wurde.

2. FSC-Zertifikatsinhaber, die nicht in der EU ansässig sind und in die EU Produkte exportieren, die FSC-zertifizierte Produkte mit einem Anteil von pre-consumer Holzrecyclingmaterial enthalten (außer Papierabfälle), müssen ihre Kunden mit Sitz in der EU darüber informieren, dass die Produkte einen Anteil von pre-consumer Holzrecyclingmaterial enthalten. Die Information muss vor Lieferung zur Unterstützung der Kunden bei den Sorgfaltspflichten stattfinden.

Der FSC bittet um Stellungnahmen interessierter Kreise zu dieser Anpassung auf einem dafür vorgesehenen Formblatt bis zum 12.4.2014. Mehr Informationen sind unter folgendem Link zu finden: https://ic.fsc.org/technical-news.325.678.htm

Zum Anfang


6. Choose FSC – Die neue Plattform des FSC

Um die Kommunikation zwischen verschiedenen Unternehmen zu erleichtern und zu optimieren, hat der FSC eine neue internationale Online-Plattform ins Leben gerufen. Die Promotion des eigenen FSC-Engagements wird hiermit noch besser möglich.

Unternehmen verschiedenster Branchen besitzen nun die Möglichkeit, sich auf dieser Plattform individuell Materialien zur Kommunikation und zum Marketing zusammenzustellen. Vielfältige Inhalte sind Gegenstand der Website. Im Detail bedeutet dies, dass sich Informationen mittels Download unterschiedlicher PDF-Dateien flexibel und branchenspezifisch organisieren und herunterladen lassen.

Die Vorteile von FSC-zertifiziertem Holz und Papier für beispielsweise Papierhersteller, Verpackungsbranche, Druck- und Medienbranche, Bauindustrie und Einzelhandel werden anschaulich präsentiert. Durch verständliche Fallbeispiele von führenden Firmen, über Fakten, aufschlussreiche Infografiken sowie konkrete Beispiele werden Wichtigkeit und Wert des FSC demonstriert. Darüber hinaus lassen sich beispielsweise die Top 5 für die Verwendung von FSC- zertifiziertem Holz herunterladen. Eine kurze Beschreibung des Zertifizierungsprozesses sowie der Untersuchungen, die einen erhöhten Gewinn für die Unternehmen durch die Nutzung des FSC-Systems bestätigen, werden dargestellt.

Mit Choose FSC bietet der FSC Unternehmen ein wichtiges Tool zum eigenen FSC- Marketing und zur Argumentation gegenüber noch nicht zertifizierten Geschäftspartnern. Die Webseite Finden Sie unter: http://benefitsforbusiness.fsc.org

Zum Anfang


7. FSC Deutschland ab sofort bei GLS Bank

Seit Februar hat der FSC Deutschland eine neue Bankverbindung. Neuerdings werden die Konten von Verein und GmbH bei der GLS Gemeinschaftsbank eG geführt. Die GLS Bank ist Pionier der sozial-ökologischen Bankarbeit und investiert sinnstiftend und transparent in nachhaltige, individuelle und gesellschaftliche Entwicklung. Somit unterstreichen wir mit dem Umzug unseres Kontos zur GLS Bank die Werte, die wir mit dem Forest Stewardship Council-System  vertreten.

Bitte überweisen Sie Ihre Spenden (der FSC ist berechtigt Spendenquittungen auszustellen) und Mitgliedsbeiträge künftig an folgende Bankverbindung:

FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V.
Konto-Nr.: 7943615600
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE76 4306 0967 7943615600
BIC: GENODEM1GLS

Zum Anfang


8. Gewinnspiel: FSC Deutschland verlost Kinokarten und Bildbände zu neuem 3D-Film AMAZONIA

Grüne Lianen, dampfige Sümpfe und wilde Tiere – der brasilianische Amazonas-Dschungel ist nicht nur atemberaubende Wildnis sondern auch ein vielschichtiges und beeindruckendes Ökosystem. Der neue 3D-Film AMAZONIA des renommierten Naturfilmers Thierry Ragobert („Der weiße Planet“) nimmt uns gemeinsam mit dem Kapuzineräffchen Saï mit auf eine Reise in das Herz des größten Regenwaldes der Erde.

Nach einem Flugzeugabsturz entkommt Saï aus seinem Käfig und begibt sich in die Wildnis des Dschungels. In Gefangenschaft aufgewachsen, jagen ihm die großen und kleinen Bewohner des Waldes zunächst gehörigen Respekt ein. Auf seinem abenteuerlichen Streifzug begegnet er unter anderem hungrigen Krokodilen, gigantischen Anakondas und skurrilen Ameisenbären. Schritt für Schritt gewöhnt sich Saï an die neue Freiheit und lernt die überwältigende Artenvielfalt des Regenwaldes kennen und lieben.

FSC Deutschland verlost zusammen mit Panorama Entertainment 3 tolle Filmsets mit jeweils einem Bildband „AMAZONIA – Tiere und Pflanzen im größten Landschaftsgebiet der Welt“ (Knesebeck Verlag) und zwei Freikarten für AMAZONIA für Ihr Kino vor Ort!

Um zu gewinnen, beantworten Sie bitte folgende Frage:

Wie groß ist der Brasilianische Regenwald, der größte Regenwald der Erde?

 Die Antwort schicken Sie uns bitte bis zum 14.4. 2014 per E-Mail an service@fsc-deutschland.de (Betreff: Amazonia):

Zum Anfang


9. Den Missbrauch von FSC-Aussagen verhindern

Der FSC International hat im Kampf gegen mutwillig falsche Aussagen zu FSC auf seiner Webseite eine neue Kategorie eingerichtet. Unter dem Titel „FSC Infringers List“ werden Organisationen und Unternehmen aufgeführt, die wiederholt, mutwillig und trotz mehrfacher Abmahnung fortgesetzt mit falschen FSC-Aussagen werben. Marktteilnehmer sollen so zusätzlich vor falschen Aussagen zu FSC geschützt werden.

Der FSC nimmt den Missbrauch seiner Warenzeichen sehr ernst und geht entschieden dagegen vor. Mit der Übersichtsliste und anderen Maßnahmen gegen den Markenmissbrauch schützt der FSC zugleich auch das ehrliche Engagement von tausenden Unternehmen, die sich an die Regeln halten.

Die Übersichtsliste von Unternehmen, die die FSC-Warenzeichen missbräuchlich nutzen, finden Sie unter:

https://ic.fsc.org/fsc-infringers-list.51.htm

Zum Anfang



© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213