FSC Newsletter Juli 2015

aktuelles vom FSC

FSC Newsletter (© Markus Hein / PIXELIO)© Markus Hein / PIXELIO

FSC Sondernewsletter Juli 2015

Liebe Leserinnen, liebe Leser,


in den letzten Wochen haben wir Sie bereits mit zwei Sondernewslettern über ganz aktuelle Ereignisse des FSC Deutschland informiert. Im Zentrum dieser Informationen stand jeweils die Revision des Deutschen FSC-Waldstandards. Nach Abschluss der aktuell laufenden Revision, voraussichtlich im kommenden Jahr, wird dieser Standard dann in Deutschland die Grundlage für Forstwirtschaft auf über 1 Million Hektar Wald sein. Darüber hinaus wird der Standard sicher auch wieder für viele Fachleute und Interessierte an Waldnaturschutz sowie Forstwirtschaft Maßstab und Diskussionsgrundlage für Waldwirtschaft mit Zukunft sein. Noch bis zum 31. Juli 2015 kann der aktuelle zweite Entwurf zum neuen FSC-Waldstandard kommentiert werden.

Nach der erfolgreichen 22. FSC-Vollversammlung Ende Juni in Stuttgart laufen jetzt in der FSC Geschäftsstelle die Vorbereitungen für die zweite Jahreshälfte auf Hochtouren. Spannende Messen wie die spoga+gafa vom 30.08. bis 01.09.2015 in Köln stehen genauso auf dem Programm wie zahlreiche Ausschusssitzungen, Schulungen und die Informationsveranstaltung zur zweiten Revision des FSC-Standards für die Produktkette (COC). Demnach sieht es so aus, als würde auf diesen Sommer also auch ein heißer Herbst folgen, der für Jede und Jeden zahlreiche Chancen bereithält, sich bei FSC einzubringen und Zertifizierung zu gestalten.

Bis dahin wünschen wir Ihnen weiterhin einen schönen Sommer!
Sonnige Grüße

Ihr FSC-Team


Über das Inhaltsverzeichnis gelangen Sie zu den einzelnen Themenpunkten des Newsletters:

  1. Messe spoga+gafa 2015
  2. Bericht zur FSC Vollversammlung
  3. Überarbeitung der Regeln in der FSC Produktkette
  4. Veranstaltung "In Good Company"
  5. Einladung zur Delegationsreise nach Suriname
  6. Neuer Geschäftsbericht
  7. Schulungstermine
  8. Urlaub der Geschäftsstelle


Terminübersicht:

30.08. bis 01.09.2015 Köln Messe Spoga + gafa

14.09.2015 Wien

Einführung in die FSC-Produktkettenzertifizierung – COC-Schulung
15.09.2015 München Einführung in die FSC-Produktkettenzertifizierung – COC-Schulung
16.09.2015 München Handbuchseminar
17.09.2015 Karlsruhe Einführung in die FSC-Produktkettenzertifizierung – COC-Schulung
18.09.2015 Karlsruhe Handbuchseminar
23.09. bis 24.09.2015 Karlsruhe FairPreneur Congress
25.09.2015 weltweit FSC Friday
05.10.2015 Köln Einführung in die FSC-Produktkettenzertifizierung – COC-Schulung
06.10.2015 Köln Handbuchseminar
07.10.2015 Hamburg Einführung in die FSC-Produktkettenzertifizierung – COC-Schulung
08.10.2015 Hamburg Handbuchseminar
09.10.2015 Berlin Einführung in die FSC-Produktkettenzertifizierung – COC-Schulung
02.11.2015 Leipzig Einführung in die FSC-Produktkettenzertifizierung – COC-Schulung
03.11.2015 Leipzig Handbuchseminar
03.11. bis 04.11.2015 Köln Messe Holzbranchentag
04.11.2015 Bad Oldeslohe Einführung in die FSC-Produktkettenzertifizierung – COC-Schulung
05.11.2015 Bad Oldeslohe Handbuchseminar


1. Sportlich oder gemütlich mit FSC auf der spoga+gafa 2015 – Mitmacher gesucht!           

Große Internationalität und hohe Besucherqualität: Die spoga+gafa Köln – Internationale Fachmesse für Sport, Camping und Lifestyle im Garten und Internationale Gartenfachmesse – vom 30.8. bis 1.9.2015 bestätigte in den letzten Jahren ihre Rolle als Treffpunkt für das weltweite Business im Garten- und Freizeitmarkt. Holzprodukte sind Teil des Produktsortimentes vieler Teilnehmer und Besucher der spoga+gafa. Die Fairness aus dem Sport, heißt bei Holz – achten Sie auf das FSC-Zeichen, um unlauteren Wettbewerb von inakzeptabler Waldwirtschaft zu vermeiden. Gemütlichkeit und Wohlfühlen im Garten, heißt bei Holz – achten Sie auf das FSC-Zeichen, um das Richtige zu tun und die zu unterstützen, die unsere Wälder verantwortungsvoll bewirtschaften.

Unterstützen Sie den FSC Deutschland darin, sich im Bereich Sport und Garten weiter zu etablieren. „Auch wenn wir bei Gartenmöbeln einen hohen FSC-Anteil erreicht haben, können wir für mehr Holz statt anderer nicht-nachwachsender Materialien werben. Bei Gartengeräten und Sportbedarf gibt es noch viele Marktanteile gut zu machen und Potential für FSC zu schöpfen“, so Ulrich Malessa, Leiter Markt beim FSC Deutschland.

Unternehmen, die den FSC-Stand unterstützen möchten, melden sich gerne unter service@fsc-deutschland.de. Im Rahmen des Standsponsorings präsentieren wir Ihr Unternehmen und können auch Ihre FSC-zertifizierten Produkte auf dem Stand (in der Passage zwischen Halle 2 und 3) zeigen. Der Stand des FSC Deutschland ist seit Jahren Anlaufstelle Nummer 1 auf der spoga+gafa für FSC-interessierte Unternehmen. Sie finden weitere Angaben zum Standsponsoring unter folgendem Link: http://www.fsc-deutschland.de/spogagafa-2015.135.htm

Bitte beachten Sie: Melden Sie Ihr Standsponsoring bis zum 7. August 2015 an!

Zur Inhaltsübersicht


2. FSC-Mitglieder zeigen Geschlossenheit bei Forderung nach mehr verantwortungsvoller Waldwirtschaft

Bericht von der 22. Vollversammlung des FSC Deutschland:

Auf der 22. Vollversammlung am 25./26. Juni 2015 in Stuttgart unterstrichen die Mitglieder des FSC Deutschland die Wichtigkeit des Dialoges zwischen sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Interessen für eine verantwortungsvolle Forstwirtschaft. Dabei betonten die Mitglieder, dass sie die FSC-Zertifizierung als unabhängiges Zertifikat für Wald sowie Papier und Holzprodukte für alternativlos halten. Rund 100 Vertreter aus Umweltverbänden, Wirtschaftsunternehmen, Forstbetrieben und Gewerkschaften hoben hervor, dass sie FSC als Plattform für Austausch und Dialog zwischen unterschiedlichen Interessengruppen sehr schätzen und den interessenübergreifenden Dialog weiter stärken wollen. Dies war auch ein klares Signal, sich verstärkt austauschen zu wollen, mit Blick auf die aktuell laufende Überarbeitung des FSC-Waldstandards.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde auch der bisherige FSC Deutschland Vorsitzende Dirk Riestenpatt (Berliner Forsten) mit großer Mehrheit aus allen Kammern des FSC (Umwelt-, Sozial- und Wirtschaftskammer) für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Bei der Wahl der Vorstandsmitglieder für die FSC-Wirtschaftskammer wurden Hans Röhrs (HOLZRING) und Dr. Gerd Loskant (Stadtforst Boppard) in ihren Ämtern ebenfalls bestätigt.

Zum Abendempfang anlässlich der Vollversammlung im Schloss Rosenstein, führte der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde aus, dass die FSC-Zertifizierung für einen nachhaltig arbeitenden Forstbetrieb eine glaubwürdige und unabhängige Bestätigung für die Einhaltung zentraler ökologischer und sozialer Standards bedeute. „Wir haben uns daher als Regierung dazu entschieden, den Landeswald nach diesen anspruchsvollsten Kriterien für Waldwirtschaft zu zertifizieren. Besonders stolz sind wir darauf, dass der Landesbetrieb jetzt seit 2014 als größter FSC-Wald in Deutschland zertifiziert ist. Mit der Zertifizierung eines so großen Betriebes haben wir hier auch Pionierarbeit für die FSC-Zertifizierung in Deutschland geleistet,“ so Bonde in seinem Grußwort an FSC-Mitglieder und Gäste.

Im Zentrum der Debatten stand die laufende Überarbeitung des Deutschen FSC-Waldstandards, die bis Mitte 2016 abgeschlossen werden soll. Dieser Standard wird dann für über 1,08 Million Hektar Wald die Grundlage der Bewirtschaftung sein. Der wiedergewählte Vorsitzende Dirk Riestenpatt hob abschließend hervor: „Ich danke der Landesregierung Baden-Württemberg für Ihre Gastfreundschaft hier in Stuttgart. Es ist auf der diesjährigen Vollversammlung wieder deutlich geworden, dass das Konzept des FSC, nämlich der faire Interessenausgleich auf Augenhöhe von ganz unterschiedlichen Interessen, das besondere Alleinstellungsmerkmal des FSC ist. Diese FSC-Diskussionskultur ist unsere DNA und diese wollen wir auch künftig pflegen und gemeinsam weiterentwickeln.“

Zur Inhaltsübersicht


3. Überarbeitung der Regeln in der FSC-Produktkette (FSC-STD-40-004)
Terminankündigung: 8. Oktober 2015 − Öffentliche Informationsveranstaltung

Der FSC-STD-40-004 ist die Anforderungsgrundlage für Ihre Produktkettenzertifizierung. Nach der Veröffentlichung eines ersten Entwurfes steht nun eine zweite Konsultationsrunde, geplant vom 1. September bis 31. Oktober 2015, an. Zeitgleich soll ein Diskussionspapier zum Regelungsvorschlag zur Verifizierung von Transaktionen zwischen Unternehmen veröffentlicht und diskutiert werden. Neben dieser und weiteren Änderungen wird es vor allem um die folgenden Fragen gehen: Können Mengenbilanzierungssysteme mehrere Standorte umfassen? Können auch Holzreste, die bei der Herstellung von Produkten anfallen, mit FSC-Kennzeichnungsrechten anerkannt werden? Müssen sichtbare und namensgebende Teile von zusammengesetzten Produkten FSC-zertifiziert sein? Inwiefern konnte die Komplexität des Standards reduziert werden? Konnten Vereinfachungen für kleine Unternehmen formuliert werden?
FSC Deutschland will helfen, dass deutsche Interessen bei der Standardformulierung beachtet werden können. Deshalb bieten wir Ihnen folgende Services an:

  • Eine öffentliche Veranstaltung am 8. Oktober 2015 in Süd-Deutschland (gemeinsam mit FSC Schweiz), voraussichtlich in Esslingen (Neckar) bei Stuttgart, mit dem Ziel, Sie zu informieren und gemeinsam Kommentare zu formulieren!
  • Wir übersetzen die wichtigsten Dokumente zur Konsultation. Zeitnah werden wir diese auf unserer Website veröffentlichen und Sie hierüber im FSC-Newsletter informieren.
  • Im Rahmen der Konsultation übersetzen wir Ihre Kommentare und leiten diese an den FSC International weiter.

*Zur Veranstaltung am 8. Oktober 2015 melden Sie sich bitte unter der folgenden E-Mail-Adresse an: service@fsc-deutschland.de. Bitte verwenden Sie im Betreff „Anmeldung zur COC-Informationsveranstaltung“ und nennen Sie uns die Namen, Funktionen und E-Mail-Adressen der teilnehmenden Personen sowie den Firmennamen und die Anschrift. Nach der Anmeldung erhalten Sie weitere Unterlagen. Es wird eine Teilnahmegebühr von 50 Euro erhoben.

Zur Inhaltsübersicht


4. FSC-Business-Konferenz: In Good Company 2015, vom 3. bis 5. September in Durban

Der Forest Stewardship Council® (FSC) lädt ein zu seiner globalen Veranstaltung für die Geschäftswelt, in diesem Jahr nach Durban in Südafrika. Die In Good Company 2015 findet unmittelbar vor dem Weltforstkongress statt. Der jährlich stattfindende Kongress In Good Company des FSC verfolgt das Ziel einen engen Austausch auf strategischer Ebene zwischen dem Wirtschaftssektor und Nichtregierungsorganisationen herzustellen.

Auf der Veranstaltung diskutieren führende Personen der Wirtschafts- und Zivilgesellschaft darüber, wie nachhaltige Forstprodukte für alle Menschen zugänglich gemacht werden können. Unter anderem werden die Vorstandsvorsitzenden (CEOs) von Mondi, Portucel Soporcel, WWF Südafrika und PAMSA in diesem Jahr unter den Teilnehmern sein. Weitere Highlights der Veranstaltung sind offene Debatten zu Themen wie z.B. Verbrauchermarketing nachhaltiger Produkte, Risikomanagement in der Lieferkette, Plantagenwirtschaft und Herausforderungen rund um die Tropenwaldwirtschaft. Zudem sollten Sie auch nicht versäumen, am südafrikanischen Gala-Dinner und einer spannenden Exkursion nach St.Lucia / SiyaQhubeka teilzunehmen!

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Registrierung finden Sie im Web unter ingoodcompany.fsc.org

Zur Inhaltsübersicht


5. Einladung zu einer Delegationsreise nach Suriname im November 2015, organisiert vom ETTF und von Probos

Die Europäische Timber Trade Federation (ETTF) lädt zu einer Delegationsreise nach Suriname in November 2015 ein.

Dort wurden in den letzten Jahren etwa 400.000 ha Naturwälder zertifiziert. Holzunternehmen, die an der IDH, der Sustainable Trade Initiative, beteiligt sind unterstützen aktiv das Guayana Tropenholz-Programm. Sie engagieren sich für neue Geschäftsbeziehungen bemühen sich aktiv ihre FSC-gekennzeichneten Produkte am Markt zu etablieren: Rundholz, Schnittholz und Halbfertigprodukte.

Die geplante Reise ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, um Kontakte mit diesen Unternehmen zu knüpfen, um ihre Palette an Produkten und Holzarten kennenzulernen, Verarbeitungsanlagen zu besichtigen und mit eigenen Augen zu sehen, was nachhaltige Waldbewirtschaftung in Suriname in der Praxis bedeutet.

Folgende Programmpunkte erwarten Sie:
1. Sie erlangen Einblicke aus erster Hand, Einblicke in die gesamte Holzproduktionskette der FSC-zertifizierten Konzessionen. Aus nachhaltiger Forstwirtschaft (SFM) lernen Sie Praktiken zu Holzverarbeitungsanlagen(primäre und sekundäre Sägewerke) und Export-Logistik kennen.
2. Treffen mit Unternehmen
3. Gespräche mit lokalen Experten aus der Regierung (zB. Forest Service/ SBB) , Botschaft , der Wirtschaft (zB. Handelskammer/KKF ) und NGOs (zB. WWF - Guayana und Tropenbos International)
4. Informationen über das Guayana-Schild-Tropenholz-Programm und die European Sustainable Tropical Timber Coalition (STTC)

Die Delegationsreise wird durch Probos, eine niederländische Non Profit-Beratung für den Forstsektor in Wageningen, und der Beratungsorganisation Environmental Services & Support (ESS) mit Sitz in Paramaribo (Suriname) organisert.
Die Kosten für die Teilnehmer umfassen Flug, Visa, Unterkunft und Verpflegung. Probos und ESS buchen Unterkunft, Verpflegung und Beförderung vor Ort.

Praktische Informationen:
- Die Handelsmission ist in der Kalenderwoche 46 geplant (Ankunft in Paramaribo am Samstag, den 7. November und Abreise am Samstag, den 14. November)
- Kosten für Flug, Visa, Unterkunft und Verpflegung: ca. 1.750 EUR (je nach Herkunftsland)

Weitere Informationen finden Sie unter www.probos.nl/trademission 
Bei Interesse melden Sie sich schnellstmöglich an, da die Teilnehmerzahl auf maximal 16 Personen begrenzt ist. Die minimale Anzahl der Teilnehmer  wäre 10.

Bitte kontaktieren Sie Mark van Benthem von Probos für weitere Informationen (mark.vanbenthem@probos.nl oder + 31-317466560).

Zur Inhaltsübersicht


6. Der neue FSC Geschäftsbericht als Magazin

Der neue FSC Jahresbericht ist da! In diesem Jahr in Gestalt eines Magazins mit dem wir alle Interessierten an verantwortungsvoller Forstwirtschaft über FSC-Waldwirtschaft informieren. FSC Mitglieder, zertifizierte und registrierte Unternehmen bekommen das Magazin in den nächsten Wochen per Post zugesandt.
In diesem Jahr haben wir mit unserem neuen Konzept und neuem Design etwas anderes gewagt als einen reinen Bericht über das vergangene FSC-Jahr.

Drucktechnisch haben wir auch in diesem Jahr wieder eine Innovation zusammen mit unserem Partner, Unterstützer und FSC-Mitglied Druckkollektiv gewagt und eine Druckfarbe gewählt die komplett ohne Schwermetalle auskommt. Damit ist der Druck besonders schadstoffarm in der Produktion und auch beim Deinking.  

Digital können Sie das FSC Magazin auf unserer Webseite herunterladen unter: http://www.fsc-deutschland.de/geschaeftsbericht.57.htm. Hier finden Sie auch unser digitales Archiv mit den FSC Geschäftsberichten der letzten Jahre.

Zur Inhaltsübersicht


7. Unser Angebot für Sie: Schulungen zum Thema FSC

FSC Deutschland bietet für Unternehmen, Berater und Interessierte ein attraktives Schulungs- und Weiterbildungsprogramm. Zu zahlreichen Themen stehen Ihnen unsere Experten mit ihrem Knowhow  zur Verfügung. In den jeweiligen Schulungen erfahren Sie alles Wichtige, was Sie zum Umgang mit FSC wissen müssen und wie FSC zu Ihrem Unternehmenserfolg beitragen kann.

Einführung in die Chain-of-Custody (CoC) und Handbuchseminare (HBS)

Die FSC-Produktkettenzertifizierung (Chain of Custody, FSC-COC-Standard 40-004)

EU-Holzhandelverordnung: Mit FSC einfach umsetzen und Sorgfaltspflichten erfüllenNutzung der FSC-Warenzeichen: Zeichen setzen und Kunden gewinnen (FSC-STD-50-001)

  • Anwendung der neuen internationalen Werbekampagne : Wälder Für Immer Für Alle

Das Handbuchseminar wurde von den Teilnehmern überwiegend mit Note sehr gut bewertet!

Im neuen zweitägigen FSC-Handbuchseminar (in Kombination mit einem CoC-Schulungstermin) entwerfen Sie unter Anleitung das Handbuch für Ihr Unternehmen. Sie beschreiben Ihre Verfahren und wie die Regeln des FSC in Ihrem Unternehmen umgesetzt werden. Ihr Handbuch ist die Grundlage für ein reibungsloses, schnelles und erfolgreiches CoC-Audit.

Termine Einführung in die CoC und Handbuchseminare (HBS) 2015

14.9.2015

Wien

COC

15.9.2015
16.9.2015

München

COC und
Handbuchseminar

17.9.2015
18.9.2015

Karlsruhe

COC und
Handbuchseminar

5.10.2015
6.10.2015

Köln

COC und
Handbuchseminar

7.10.2015
8.10.2015

Hamburg

COC und
Handbuchseminar

9.10.2015

Berlin

COC

2.11.2015
3.11.2015

Leipzig

COC und
Handbuchseminar

4.11.2015
5.11.2015

Bad Oldesloe

COC und
Handbuchseminar

Gerne reisen wir für eine individuelle Hausschulung auch zu Ihnen. Hier gehen wir gezielt auf den
Informationsbedarf Ihres Betriebes zur FSC-Zertifizierung ein. Zu unseren Schulungen können Sie sich hier anmelden.

Zur Inhaltsübersicht


8. Betriebsferien in der FSC-Geschäftsstelle

Die FSC-Geschäftsstelle in Freiburg macht auch in diesem Jahr wieder eine Pause. Für zwei Wochen schließen wir unsere Tore, um wieder mit neuer Energie in den Herbst zu starten. Bitte beachten Sie daher, dass vom 17. bis 28. August 2015 die Geschäftsstelle geschlossen bleibt. In dieser Zeit werden unsere Kolleginnen und Kollegen nicht erreichbar sein.

Nach den Betriebsferien stehen wir Ihnen dann wieder mit neuer Frische zur Verfügung. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass die Beantwortung von Anfragen aus der Ferienzeit einige Tage in Anspruch nehmen kann.

Kunden des FSC-Trademark-Services (N-Lizenz-Inhaber) erreichen unseren Notdienst für dringende TM-Freigaben über die Ihnen bekannten Erreichbarkeiten Ihres jeweiligen Ansprechpartners aus dem FSC TradeMarkt-Team.

Zur Inhaltsübersicht



© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213