FSC Newsletter: April 2015

Termine, aktuelles, Informationen

FSC Newsletter (© Markus Hein / PIXELIO)© Markus Hein / PIXELIO

FSC Newsletter April 2015

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir freuen uns, dass Sie sich Zeit für unseren aktuellen FSC-Newsletter nehmen!
Auch in diesem Monat möchten wir Sie wieder auf den aktuellen Stand zum Thema verantwortungsvolle Forstwirtschaft bringen und Sie über alles informieren, was den FSC Deutschland derzeit bewegt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und weiterhin einen schönen Frühling.

Ihr FSC-Team


Inhalt:

  1. FSC-Vollversammlung 2015
  2. FSC-Wald in Hessen
  3. Die FSC Handbuchschulung für die Chain of Custody
  4. FSC auf der interzum 2015
  5. Schulungen des FSC für die Produktkette (COC)
  6. FSC®-Papiertüten
  7. Vereinfachter Zugang zu Advice Notes für COC-Betriebe
Terminübersicht:
05. bis 08.05.2015 Interzum, Köln Messe
05.05.2015 COC-Schulung Köln Messe
12.05.2015 FSC Schulung für die Produktkette in München
19.05.2015 FSC COC-Schulung in Münster
02.06.2015 Schulung zur FSC Produktkette in Dresden
09.06.2015 Schulung für die Produktkette (COC), Karlsruhe
16.06.2015 FSC COC-Schulung in Linz (AUT)
23.06.2015 FSC Chain of Custody Schulung in Freiburg
23.06.2015 Schulung: FSC Produktkatte (COC), Mageburg
25. bis 26.06.2015 FSC Deutschland-Vollversammlung in Stuttgart


1. Die 22. FSC-Vollversammlung am 25. und 26. Juni 2015 in Stuttgart

Die nachhaltige Bewirtschaftung und langfristige Erhaltung der Wälder ist DAS Ziel des FSC - in Deutschland und auf der ganzen Welt. Um dies effektiv und glaubwürdig zu erreichen, werden die FSC-Waldstandards alle fünf Jahre überarbeitet – wie derzeit bei uns in Deutschland.

Auf Einladung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und des Landesbetriebes ForstBW findet die diesjährige Vollversammlung in Stuttgart statt. Kernthema ist in diesem Jahr die aktuell laufende Revision des Deutschen FSC-Waldstandards. Darüber hinaus möchten wir uns dem Thema FSC im Bausektor widmen. Ein dritter Schwerpunkt wird die Auseinandersetzung mit den Wirkungen des FSC in den Tropen sein. Gemeinsam mit Mitgliedern und Gästen möchten wir diese Aspekte diskutieren und Impulse für die Weiterentwicklung des FSC setzen.

Auch dieses Jahr möchten wir Ihnen natürlich als FSC-zertifiziertes oder registriertes Unternehmen diese attraktive Plattform anbieten, um sich und Ihre FSC-Zertifizierung gegenüber unseren Mitgliedern und Gästen zu präsentieren und neue Kontakte zu knüpfen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Partnerkonzept auf unserer Website (Link:http://www.fsc-deutschland.de/partner-angebot.182.htm)

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Erika Müller in der FSC-Geschäftsstelle gerne unter 0761-3865355 oder erika.mueller@fsc-deutschland.de zur Verfügung.

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung und ein Wiedersehen in Stuttgart.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Wir danken den Partnern der diesjährigen Vollversammlung herzlich für Ihre Unterstützung.
Hornbach Baumarkt AG
IG Bauen-Agrar-Umwelt
Landesbetrieb ForstBW
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
OBI GmbH & Co. Deutschland KG
Tetra Pak GmbH & Co. KG


Inhalte der Runden Tische und Exkursion zur Vollversammlung:

1 Öffentliche Diskussion zum 2. Entwurf des Deutschen FSC-Standards

Anfang Juni wird ein zweiter Entwurf des Deutschen FSCWaldstandards veröffentlicht. Am 12.06.2015 veranstaltet FSC Deutschland in Frankfurt eine Informationsveranstaltung für Mitglieder zu relevanten Änderungen (Inhalt, Struktur etc.). Im Rahmen der Diskussion auf der Vollversammlung
am 26.06.2015 in Stuttgart erhalten Mitglieder und Gäste die Möglichkeit, den vom Richtlinienausschuss erarbeiteten Standardentwurf öffentlich zu diskutieren und Hintergründe für die vorgelegten Formulierungen zu erfahren. Mitgliedern, die sich für diese Diskussion interessieren, wird empfohlen, sich auch für die Informationsveranstaltung am 12.06.2015 in Frankfurt anzumelden, um die Diskussion auf der Vollversammlung auf hohem Fachniveau führen zu können.
Eine Anmeldung für die Veranstaltung am 12.06.2015 ist ebenfalls über das Anmeldeformular möglich.


2 FSC im Bausektor (Vermarktung von FSC-Holz)

Im Rahmen dieser Debatte möchten wir diskutieren, wie eine gesteigerte Vermarktung von FSC im Bereich des nachhaltigen Bauens möglich ist. Wir möchten den Bausektor aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Wer sind die Nachfrager? Welche Rolle spielen öffentliche Auftraggeber?
Welche Synergien gibt es zwischen FSC und anderen Nachhaltigkeitssystemen im Bau? Welche Rolle kann hierbei Holz aus der Region spielen?


3 Wirkungen der FSC-Zertifizierung in den Tropen / Globale FSC-Strategie

Ein strategischer Schwerpunkt des FSC auf globaler Ebene ist die Zertifizierung tropischer Wälder. Die globale Bedeutung tropischer Wälder ist unbestritten. Die Zertifizierung tropischer Wälder ist ein wichtiges Werkzeug zum Erhalt und für die nachhaltige Entwicklung tropischer Waldgebieten. Im Rahmen des Runden Tisches möchten wir über die Wirkungen über FSC in den Tropen sprechen. Darüber hinaus soll beleuchtet werden welche Grenzen die FSC-Zertifizierung in diesen Regionen hat und welche Rolle europäische Märkte für entsprechende FSC-zertifizierte Produkte aus tropischen Wäldern haben.


4 Exkursion in einen FSC-zertifizierten Wald

Viele Akteure arbeiten mit FSC-Produkten. Diese Produkte haben ihren Ursprung in vorbildlich bewirtschafteten Wäldern. Die Exkursion richtet sich an Nicht-Forstleute und an Akteure, die nur indirekt einen Bezug zum Wald haben.
Erläutert werden Grundsätze der FSC-Waldbewirtschaftung in Deutschland und zentrale Regelungen des Deutschen FSC-Standards.

Zum Anfang


2. Teile des hessischen Landeswaldes jetzt mit FSC-Zertifikat

In einer feierlichen Zeremonie am 7. April 2015 im Forstamt Hanau Wolfgang nahm Hessens Umweltministerin Priska Hinz das FSC-Zertifikat für die erste Gruppe hessischer Forstämter in Empfang. Neun Forstämter des Landesbetriebs Hessen-Forst mit zusammen rund 55.000 Hektar sind nun die Vorreiter der Gruppe Hessenforst und als Erste FSC-zertifiziert. Nach Aussage der Ministerin sollen die restlichen Forstämter in zwei weiteren Tranchen zügig folgen. Auch den Privat- und Kommunalwald hat Ministerin Hinz beim Thema FSC fest im Blick. Hinz kündigte an, sich darüber Gedanken zu machen, wie die Landesregierung mit besonderen Angeboten bei der Beförsterung durch Hessen-Forst sowie Förderanreizen die FSC-Zertifizierung für alle Waldbesitzer in Hessen leicht zugänglich und noch attraktiver machen kann.

Ein Ruck geht durch den hessischen Wald. Zwar sind erst zehn von 41 hessischen Forstämtern zertifiziert und damit erst 60.000 von über 340.000 Hektar Staatswald, aber ein erster wichtiger Schritt zur Zertifizierung des gesamten Waldes im Landesbesitz ist gemacht. In den zertifizierten Forstämtern wird sich Forstwirtschaft künftig mehr noch als bisher neben ökonomischen Zielen auch an Ansprüchen für Ökologie und sozialen Fragen messen lassen. Konkret haben Bürger in diesen Forstämtern mehr Rechte und Möglichkeiten, sich an der Waldwirtschaft zu beteiligen. Darüber hinaus wird der Betrieb künftig mehr Biotopholzbäume stehen lassen, um mehr Tieren ein Zuhause zu bieten. Der Verzicht auf den Einsatz von Pestiziden gehört genauso zu den Anforderungen einer modernen Forstwirtschaft mit FSC-Zertifikat wie das Bestreben dass der Wald sich natürlich erneuern oder verjüngen kann und in ihm naturnahe Baumarten bevorzugt wachsen. Immer mehr hessische Kommunen haben sich in den letzten Monaten ebenfalls für eine FSC-Zertifizierung ihrer Wälder entschieden und geben dem Thema so im ganzen Land weiter Auftrieb. Mit der Zertifizierung des Landeswaldes liegt das waldreiche Bundesland in der Mitte Deutschlands voll im Trend. In den letzten Jahren hatten bereits die Nachbarländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Nordrein-Westfalen ihre Staatswälder nach den Kriterien des FSC zertifizieren lassen.

Bei der Übergabezeremonie wurde das FSC-Zertifikat im Beisein des FSC-Vorsitzenden Dirk Riestenpatt durch den unabhängigen Zertifizierer IMO-Control an die hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Priska Hinz übergeben. FSC-Vorsitzender Riestenpatt betonte bei der Veranstaltung: „Das unabhängige FSC-Zertifikat unterstreicht nun nachvollziehbar und transparent, dass Hessen-Forst in den nun zertifizierten Betriebsteilen erfolgreich professionelle Waldbewirtschaftung unter Einhaltung anerkannt hoher Umwelt- und Sozialstandards betreibt. Es ist ein gutes Signal, dass Hessen-Forst nun mit Engagement den Weg der FSC-Zertifizierung eingeschlagen hat und anstrebt, in den nächsten Jahren das Zertifikat auf alle Forstämter auszuweiten. Insbesondere bei Wäldern im öffentlichen Eigentum dokumentiert die FSC-Zertifizierung die Umsetzung aller gesellschaftlichen Anforderungen an die Waldwirtschaft.“

Bereits seit 2011 ist der Landeswald des Forstamts Dieburg als Pilotforstamt nach den unabhängigen Kriterien des FSC zertifiziert. Zusammen mit den jetzt neu zertifizierten Forstämtern Burgwald, Hanau-Wolfgang, Herborn, Langen, Nidda, Schlüchtern, Weilburg, Weilmünster und Wettenberg werden somit zehn Forstämter von Hessenforst nach den Standards des FSC bewirtschaftet.

Zum Anfang


3. Die FSC Handbuchschulung für die Chain of Custody - Mit unserer Hilfe schnell zum FSC Handbuch für Produktkettenzertifizierung

Schreiben Sie Ihr firmenspezifisches FSC-Handbuch mit unserer Unterstützung Schritt für Schritt!

In unserem zweitägigen Seminar entwerfen Sie unter Anleitung das Handbuch für Ihr Unternehmen und legen dar, wie die Regeln des FSC in Ihrem Unternehmen umgesetzt werden. Ihr Handbuch ist die Grundlage für ein erfolgreiches Audit. Während des Seminars werden Sie von einem erfahrenen Experten und einem Mitarbeiter des FSC Deutschland unterstützt. Das Angebot richtet sich sowohl an zertifizierte Unternehmen, die Ihr Handbuch verbessern oder den Geltungsbereich des Zertifikates verändern möchten als auch an Unternehmen, die sich auf ihr Erstaudit vorbereiten. Sichern Sie sich jetzt die Möglichkeit, einfach und kostengünstig ein optimiertes Handbuch zu erstellen zu erstellen! Melden Sie sich bei Interesse und wir stimmen einen genauen Termin und den Ort der Veranstaltung im Juli 2014 zusammen ab. Wir bieten: Gruppensituationen, Arbeitsphasen und Eins-zu-Eins Beratung für Ihre konkreten Fragestellungen. Das Konzept und konkrete Details finden Sie im untenstehenden Programm als Download.

Teil des Handbuchseminars ist auch die Basisschulung zur FSC-Zertifizierung in der Produktkette (COC). Diese findet jeweils zum Einstig am ersten Schulungstag im Zeitraum von 9:30 Uhr bis 16 Uhr statt. Das Handbuchseminar schließt zeitlich unmittelbar an die Basisschulung an.

Termine:
12.-13. Mai 2015 in München
9.-10. Juni 2015 in Karlsruhe

Wenn Sie an einem solchen Seminar Interesse haben, melden Sie sich bei Mareike Kröner: mareike.kroener@fsc-deutschland.de oder melden Sie sich direkt an: http://www.fsc-deutschland.de/fsc-handbuchschulung.194.htm

Zum Anfang


4. interzum 2015

Beschaffen Sie nachhaltige Holz- und Papiermaterialien für den Möbel- und Innenausbau!

Innovation trifft auf Internationalität: Auch dieses Jahr trifft sich die Möbelbranche wieder auf der Interzum 2015 in Köln. Neben Zulieferern und Unternehmen aus der Möbelindustrie sind zunehmend auch Architekten, Planer, Designer und Vertreter vieler weiterer Branchen auf der interzum zu finden.
Seit 2005 ist der FSC erfolgreich auf der Messe vertreten und bietet auf dem FSC-Messestand im Bereich „Innovation of Interior“ Informationen rund um den FSC. Unser Messestand ist zentrale Anlaufstelle und Ausgangspunkt für das Thema FSC und somit der ideale Rahmen für Sie, die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens und Ihrer FSC-zertifizierten Produkte zu erhöhen und Ihr Engagement für verantwortungsvolle Waldwirtschaft zu unterstreichen.
Treffen Sie den FSC im Bereich „Innovation of Interior“ in Halle 4.2 an Stand E073/77.

FSC auf der interzum
Kooperation zwischen der Wirtschaft und internationalen Akteuren

Zusammen mit dem Mitveranstalter Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) finden in Halle 4.2, im Vortragsbereich der Piazza „innovation of interior“, am 8. Mai ab 10 Uhr morgens Vorträge statt. Vertreter der Vereinten Nationen sowie des FSC beleuchten die aktuelle Entwicklung von verantwortungsvoller Waldwirtschaft sowie die Auswirkungen auf die Möbelindustrie und den Innenausbau. Die Veranstaltungssprache ist deutsch. Für die Vorträge ist keine Anmeldung erforderlich.

http://www.interzum.de/interzum/Die-Messe/Events-Veranstaltungen/FSC_DGVN/index.php


FSC Green Pages – Ihr Branchenguide zur interzum
Die Relevanz des FSC-Siegels steigt deutlich- 190 zertifizierte Aussteller auf der interzum

Mit dieser Broschüre helfen wir Ihnen die FSC-zertifizierten Aussteller auf der interzum 2015 direkt zu finden.

Ihr grünes Navi zur Beschaffung nachhaltiger Holz- und Papiermaterialien für den Möbel- und Innenausbau!

Stilvoll, innovativ oder funktional…und dennoch verantwortungsvoll produziert?

Diese Green Pages helfen Ihnen all diese Elemente, sowohl im Innenausbau als auch im Möbelsektor, zu vereinen. Mit Hilfe des FSC-Zeichens ist es möglich, FSC-zertifizierte Produkte zu erkennen und gezielt nachzufragen. Aber noch viel mehr: Damit lässt sich modernes Marketing gestalten, welches auf den Verbraucheranspruch von Verantwortung, Gerechtigkeit und Umweltschutz eingeht.

Im Vergleich zur interzum 2013 sind dieses Jahr mit 190 fast doppelt so viele FSC-zertifizierte Austeller aus über 30 Ländern vertreten. Damit wird klar, dass der Herkunftsnachweis bei Holz und Papier eine immer wichtigere Rolle in der Möbelbranche und im Innenausbau spielt. Weltweit sind knapp 186 Millionen Hektar Wald in 80 Ländern zertifiziert und knapp 50.000 Unternehmen in der Produktkette haben ein FSC-Zertifikat.
Über 500 Endkundenhändler nutzen die FSC-Warenzeichen in Milliarden-Auflage und sorgen für mehr Bekanntheit des FSC-Zeichens.

Hier können Sie die Green Pages herunterladen.
Hier finden Sie die Pressemitteilung der interzum „Der FSC Deutschland präsentiert sich auf der interzum 2015“.

FSC-Partner auf der interzum 2015:
Cross Trade GmbH
EUROPLAC s.r.o.
medialogik GmbH
ProChile Botschaft der Republik Chile
SCA Graphic Paper (Deutschland) GmbH
Klöpferholz GmbH & Co. KG

PCU Deutschland GmbH (Control Union)
DECOTEC PRINTING S.A.U.
BEKA Holzwerk AG

Den Messestand haben wir realisiert in Kooperation mit: IDH - The Sustainable Trade Initiative (IDH) und Messe Köln - interzum

Zum Anfang


5. Schulungen des FSC für die Produktkette (COC)

Holen Sie sich Ihren Informationsvorsprung zum Thema Zertifizierung, mit einem Seminar zur FSC Chain of Custody! Wir reisen durch Deutschland und Österreich und bringen Ihnen eine FSC-Zertifizierung für eine verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung nahe. In unserem Seminar bekommen Sie alle Informationen zum FSC und der Zertifizierung in der Produktkette aus erster Hand. Dabei greifen wir die unterschiedlichen Themen der Produktketten-Zertifizierung auf und informieren Sie darüber, wie Sie FSC für Ihr Unternehmen richtig nutzen können und dabei einen Beitrag zu verantwortungsvoller Forstwirtschaft leisten.

Neben Tipps und Hilfen zu Produktketten-Zertifizierung zeigen wir Ihnen auch wie FSC bei der Einhaltung der EU-Holzhandelsverordnung helfen kann und wie Sie die FSC-Warenzeichen korrekt bei Ihren Produkten sowie in der Werbung einsetzen können.

Die nächsten Workshop Termine für eine Einführung in die Produktketten-Zertifizierung:

05.05.2015 Köln
12.05.2015 München*
19.05.2015 Münster
02.06.2015 Dresden
09.06.2015 Karlsruhe*
16.06.2015 Linz (Österreich)
23.06.2015 Magdeburg
23.06.2015 Freiburg

*Anschließend und am Folgetag Handbuchseminar (Siehe unter 3. oder http://www.fsc-deutschland.de/fsc-handbuchschulung.194.htm)

Mehr Informationen und Termine finden Sie hier:
http://www.fsc-deutschland.de/workshops.45.htm

Gerne kommen wir für eine Hausschulung auch direkt zu Ihnen ins Unternehmen. Sprechen Sie uns an!

Kontakt, Anmedung, Information:
Sergio Di Fatta, Tel.: +49 761 38653 52 oder info(at)fsc-deutschland.de

Zum Anfang


6. EU-Verordnungsinitiative zu Plastiktüten: FSC®-Papiertüten  – eine verantwortungsvolle Alternative

Zu Beginn dieses Jahres hat der EU-Ministerrat die Änderung der EU-Richtlinie 94/62/EG über Verpackungen und Verpackungsabfälle im Hinblick auf eine Verringerung der Verwendung von Kunststofftüten angenommen. Innerhalb der EU soll eine deutliche Reduzierung des Verbrauchs an dünnwandigen Plastiktüten erreicht werden. Die Verbrauchszahlen in Deutschland liegen laut dem Umweltbundesamt mit 71 Plastiktüten pro Kopf und Jahr im europäischen Vergleich auf Platz 4, so dass eine nationale Umsetzung, die über die EU-Anforderung hinausgeht, gefordert werden kann.

Der FSC® (Forest Stewardship Council®) Deutschland begrüßt die jüngste Gesetzgebungsinitiative des EU-Ministerrates zur Verringerung von Plastik-Einwegtüten. Zum Thema Plastikmüll in unserer Biosphäre zeigen zahlreiche größere und kleinere Unternehmen, wie etwa der Lebensmitteleinzelhandel, Drogeriemärkte oder inhabergeführte Geschäfte bereits jetzt, was verantwortungsvolle Alternativen sind: Stoff- und Papiertüten.

Es gibt am Markt – so die Auskunft von Herstellungsbetrieben – ausreichende Mengen FSC-Frischfaser- oder Papierrecyclingfasermaterial, um die Nachfrage zu befriedigen.

Die wichtigsten Vorteile des Rohstoffes Papier aus verantwortungsvollen Quellen sind schnell benannt:

  • Nachwachsender Rohstoff
  • Verringerung des Ausstoßes klimarelevanter Gase durch den Verzicht auf Erdöl als Rohstoff
  • Mehrfachnutzung durch Recycling mit bis zu 7 Nutzungszyklen
  • Verringerung der Müllproduktion
  • Kurze Zersetzungsdauer von ca. 6 Monaten, statt bis zu mehr als 500 Jahren bei Kunststoff

Eine weitgehende Umsetzung der EU-Initiative sowie der Einsatz verantwortungsvoller Faserquellen ist in enger Anlehnung an die gemeinsame Global Paper Vision zahlreicher  Umweltverbände zu sehen. Darin sind die folgenden Handlungskriterien dargestellt und begründet: Vermeiden – Recyceln – faserbasierte Verpackung aus verantwortungsvoller, FSC-zertifizierter Waldwirtschaft!

Die Förderung von Papierprodukten aus FSC-zertifizierter Waldwirtschaft ist eine Entscheidung für ein global erfolgreiches und glaubwürdiges Label. Aufgrund seiner strengen Anforderungen, seiner Transparenz und Zuverlässigkeit steht FSC für ökologische und soziale Verantwortung und hat sich als Label mit hohem Wiedererkennungswert im Bereich der Holz- und Papierprodukte ebenso durchgesetzt wie beim Verbraucher. Gleichzeitig bietet die FSC-Zertifizierung für Produzenten und Abnehmer auch Wettbewerbschancen in einer Welt, die nachhaltiger wird.

Weitere Hintergrundinformationen zu Papiertüten aus FSC-zertifizierter Waldwirtschaft finden Sie demnächst in unserem Informationspapier auf unserer Homepage.

Zum Anfang


7. FSC Deutschland hat alle Advice Notes für die Produktkette übersetzt

FSC Deutschland hat den Zugang zu Advice Notes für COC-Marktteilnehmer jetzt deutlich vereinfacht.

FSC Deutschland hat die FSC DIRECTIVE mit insgesamt 12 Advice Notes zum Standard für die Produktkettenzertifizierung „FSC-DIR-40-004 EN“ auf deutsch übersetzt!

Die Sammlung von FSC-Anweisungen zur Produktkettenzertifizierung ist ein Dokument, das von FSC International herausgebracht und erweitert wurde, wenn Zertifizierungsstellen, Zertifikatsinhaber oder andere Anspruchsgruppen Interpretationen, Erläuterung oder eine Klärung zum Standardtext benötigen. Seit Herausgabe des FSC-STD-40 004 Version 2.1 sind mittlerweile 12 Anweisungen veröffentlicht worden, die sich konkret auf den Standard zur Produktkettenzertifizierung beziehen und klar den Standpunkt des FSC zu bestimmten Sachverhalten schildern. Das Dokument steht Ihnen nun auf der Webseite (siehe Download unten) des FSC Deutschland frei zur Verfügung. Aufgebaut ist die Übersetzung zweisprachig (Deutsch/ Englisch), so dass eine Orientierung am englischen Original möglich ist.

http://www.fsc-deutschland.de/aktuelles.143.121.htm

Zum Anfang



© Forest Stewardship Council® · FSC® F000213